• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung-Linux-PDA Yopy kommt im Sommer

Multimedia-Handheld soll zwischen 400 und 600 Dollar kosten

Yopy, der Linux-PDA von Samsung, soll nun im Spätsommer endlich erscheinen. Das Gerät ist mit einem 206MHz-StrongARM-Prozessor ausgestattet und besitzt ein 4 Inch großes True Color TFT Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln, das ingesamt 65,536 Farben darstellen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung Yopi
Samsung Yopi
Neben den herkömmlichen PDA-Anwendungen wie Terminplaner, Taschenrechner, Wörterbuch, Notizblock, Uhr und Wecker sind es besonders die Multimedia-Eigenschaften, die Yopy interessant machen.

Stellenmarkt
  1. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  2. Europ Assistance Services GmbH, München

So kann Yopy nicht nur MP3s abspielen und als Diktiergerät fungieren, sondern auch MPEG-Videos abspielen und über CompactFlash-Karten erweitert werden. Ins Internet gelangt das Gerät entweder mit Hilfe seiner Infrarot-Schnittstelle und einem Handy oder mit der eingebauten USB-Schnittstelle, die neben dem RS232C Port auch zum Synchronisieren mit dem PC genutzt werden kann. Ein Browser und eine E-Mailapplikation sind ebenfalls eingebaut.

Die Eingaben erfolgen per Handschrifterkennung. Die Stromversorgung des mit 225 Gramm nicht gerade leichten Geräts übernimmt ein 1400 mAh Lithium-Ionen-Akku, der über das Cradle aufgeladen wird.

Optional will Samsung eine Kamera und einen TV-Tuner anbieten. Dank dem Linux OS sollen Anwendungsentwickler die gewohnte OpenSource-Softwareumgebung nutzen können, ohne sich um Lizenzgebühren Sorgen machen zu müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /