• IT-Karriere:
  • Services:

Softing-Aktie kostet zwischen 12,50 und 14,50 Euro

Verkaufsfrist vom 8. bis zum 12. Mai

Interessierte Anleger können ab sofort die Aktien der IT-Firma Softing zeichnen. Die Bookbuilding-Spanne liegt zwischen 12,50 bis einschließlich 14,50 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verkaufsfrist läuft vorbehaltlich einer Abkürzung vom 8. Mai 2000 bis zum 12. Mai 2000. Die Notierungsaufnahme am Neuen Markt soll am Dienstag, den 16. Mai 2000, beginnen.

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. Media Cologne GmbH, Hürth

Es werden insgesamt 1,4 Millionen nennwertlose Inhaber-Stammaktien angeboten, wobei 835.850 Stück aus einer Kapitalerhöhung stammen. Aus Aktionärsbesitz stammen die restlichen 564.150 Stück. Der Greenshoe umfasst bis zu 150.000 Stück. Das Banken-Konsortium besteht aus der Baader Wertpapierhandelsbank AG aus München und dem Münchner Bankhaus Reuschel & Co.

Für das laufende Geschäftsjahr wird ein Umsatz von 42,6 Millionen DM erwartet, dies wäre eine Steigerung von 24,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Softing ist ein Anbieter von Steuerungs- und Kommunikationstechnik für industrielle Anwendungen wie für Anwendungen im Automobil. Zu den Kunden gehören namhafte global tätige Unternehmen.

Auf dem Gebiet der Industriesteuerungen hat Softing 1999 ein PC-basiertes Automatisierungssystem vorgestellt, das Steuerung, Visualisierung und Programmierung auf einer Plattform integriert. In Verbindung mit dem Internet kann die Steuerung global, ortsunabhängig und jederzeit erfolgen. Im Geschäftsbereich Industrial Automation entwickelt Softing Software für industrielle Kommunikation und Steuerungstechnik. Dazu gehören Feldbussysteme; das sind spezialisierte, digitale Kommunikationsnetzwerke für den Einsatz in der Fabrik.

Im Geschäftsbereich Automotive Electronics befasst sich Softing mit der Datenkommunikation im und zum Automobil. Softing bietet Tools für die Entwicklung elektronischer Steuerungen, Systeme für die Produktion sowie Diagnose-Tools für die Werkstatt. Die Produkte dienen der Verbesserung der Sicherheit, des Verbrauchs und Komforts des Fahrzeugs. Softing arbeitet weiterhin an Produkten, die Multimediaanwendungen im Automobil unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...

Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /