Abo
  • Services:

Softing-Aktie kostet zwischen 12,50 und 14,50 Euro

Verkaufsfrist vom 8. bis zum 12. Mai

Interessierte Anleger können ab sofort die Aktien der IT-Firma Softing zeichnen. Die Bookbuilding-Spanne liegt zwischen 12,50 bis einschließlich 14,50 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verkaufsfrist läuft vorbehaltlich einer Abkürzung vom 8. Mai 2000 bis zum 12. Mai 2000. Die Notierungsaufnahme am Neuen Markt soll am Dienstag, den 16. Mai 2000, beginnen.

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Es werden insgesamt 1,4 Millionen nennwertlose Inhaber-Stammaktien angeboten, wobei 835.850 Stück aus einer Kapitalerhöhung stammen. Aus Aktionärsbesitz stammen die restlichen 564.150 Stück. Der Greenshoe umfasst bis zu 150.000 Stück. Das Banken-Konsortium besteht aus der Baader Wertpapierhandelsbank AG aus München und dem Münchner Bankhaus Reuschel & Co.

Für das laufende Geschäftsjahr wird ein Umsatz von 42,6 Millionen DM erwartet, dies wäre eine Steigerung von 24,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Softing ist ein Anbieter von Steuerungs- und Kommunikationstechnik für industrielle Anwendungen wie für Anwendungen im Automobil. Zu den Kunden gehören namhafte global tätige Unternehmen.

Auf dem Gebiet der Industriesteuerungen hat Softing 1999 ein PC-basiertes Automatisierungssystem vorgestellt, das Steuerung, Visualisierung und Programmierung auf einer Plattform integriert. In Verbindung mit dem Internet kann die Steuerung global, ortsunabhängig und jederzeit erfolgen. Im Geschäftsbereich Industrial Automation entwickelt Softing Software für industrielle Kommunikation und Steuerungstechnik. Dazu gehören Feldbussysteme; das sind spezialisierte, digitale Kommunikationsnetzwerke für den Einsatz in der Fabrik.

Im Geschäftsbereich Automotive Electronics befasst sich Softing mit der Datenkommunikation im und zum Automobil. Softing bietet Tools für die Entwicklung elektronischer Steuerungen, Systeme für die Produktion sowie Diagnose-Tools für die Werkstatt. Die Produkte dienen der Verbesserung der Sicherheit, des Verbrauchs und Komforts des Fahrzeugs. Softing arbeitet weiterhin an Produkten, die Multimediaanwendungen im Automobil unterstützen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /