Abo
  • Services:

Tomorrow Internet AG steigert Quartalsumsatz um 100 Prozent

82 Prozent über Planumsatz

Die Tomorrow Internet AG hat in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein rasches Wachstum entwickelt: Mit Umsatzerlösen von 5,52 Millionen DM konnten die Werte des Vorquartals um 100 Prozent gesteigert werden. Die Planzahlen für das erste Quartal 2000 wurden um mehr als 82 Prozent übertroffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Besonders positiv verlief die Entwicklung im Bereich Online-Advertising. Mit einem Umsatz in Höhe von 3,66 Millionen DM wurden die Planwerte um 171 Prozent übertroffen. Der Bereich E-Commerce lag um 23 Prozent über den Erwartungen.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Die erfolgreiche Entwicklung ist nach Angaben des Unternehmens insbesondere auf strategische Kooperationen in den Bereichen Telekommunikation, PC Hard- und Software, Reise, CD/Video und Bücher zurückzuführen.

Neben den bestehenden Verträgen wurden im ersten Quartal 2000 mit Adori, T-Mobil und L'TUR weitere Kooperationspartner gewonnen. Das Unternehmen will sein Produktportfolio im In- und Ausland weiter ausbauen.

Die Tomorrow Internet AG erstellt und vermarktet unter dem Dach der Tomorrow Networld Internetinhalte. Das Unternehmen beschäftigt zur Zeit 112 Mitarbeiter. Seit dem 30. November 1999 ist die Tomorrow Internet AG am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 12,99€
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /