Abo
  • Services:

Spieletest: Der Verkehrsgigant - Kampf dem Stau!

Wirtschaftssimulation mit kreativer Spielidee

Man kennt das Problem: Der Bus ist vollkommen überfüllt, die Straßenbahn verspätet, und da auch schon wieder jemand in selbstmörderischer Absicht vor die U-Bahn gesprungen ist, kommt man mit Sicherheit zu spät. Schuld daran sind natürlich die Verkehrsbetriebe, wer sonst? Dank JoWooD und Infogrames kann man seinem Nahverkehrsärger nun Luft machen und selber die Routenplanung organisieren, nebst allem was dazugehört.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verkehrsgigant
Der Verkehrsgigant
Mehrere Spielmodi stehen dabei dem angehenden Verkehrsunternehmer zur Auswahl. So kann man sich beispielsweise für eines der Endlosszenarien entscheiden, in denen man vorgegebene Werte für Flächendeckung und Unternehmenswert erreichen muss. Eine andere Möglichkeit ist es, als Unternehmer möglichst viel Gewinn zu erwirtschaften, oder als Verkehrsbeauftragter die Stadt vom Individualverkehr zu befreien. Wer das alles viel zu kompliziert findet, kann auch im einfachen Modell planlos drauflos spielen, ohne ein bestimmtes Ziel erreichen zu müssen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Der Verkehrsgigant - Kampf dem Stau!
  2. Spieletest: Der Verkehrsgigant - Kampf dem Stau!

Screenshot #1
Screenshot #1
Nachdem nach einiger Wartezeit das Stadtszenario geladen ist, beginnt das eigentliche Spiel. Routen müssen geplant, Haltestellen errichtet und Fahrzeuge gekauft werden. In kleineren Städtchen benötigt man zumeist nur einige Buslinien, um dem Verkehrsaufkommen gerecht zu werden. Später wollen dann allerdings auch Schienen für U- und Straßenbahn verlegt werden, was schon genauere Überlegungen verlangt. Sollte an wichtigen Stellen kein Platz für eine dringend benötigte Haltestelle sein, lassen sich Gebäude gegen ein geringes Entgelt natürlich auch abreißen - eine vielleicht nicht ganz realistische Option.

Spieletest: Der Verkehrsgigant - Kampf dem Stau! 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 915€ + Versand
  4. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
Indiegames-Rundschau
Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
  2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Sky Q im Test Konkurrenzlos rückständig
  3. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden

    •  /