• IT-Karriere:
  • Services:

Telekoms Pauschaltarif für Chatter ideal

Billig surfen im Schneckentempo

Für 9,90 DM im Monat bietet die Telekom mit T-ISDN @ctive quasi eine Standleitung ins Internet. Während ISDN-Verwöhnte über den sehr langsamen D-Kanal stöhnen, kommen Surfer, die die Verbindung vorrangig zum Chatten und Abholen von E-Mails nutzen, durchaus auf ihre Kosten, urteilt das Computermagazin c't in seiner aktuellen Ausgabe 10/00.

Artikel veröffentlicht am ,

Mitte April startete die Telekom ihren bereits für Februar angekündigten Pilotversuch T-ISDN @ctive. Zum monatlichen Pauschaltarif von knapp 10 DM können jeweils 500 T-Online-Kunden in Hannover und Berlin via Standleitung ins World Wide Web.

Stellenmarkt
  1. W3L AG, Dortmund
  2. AKDB, Würzburg

Bei T-ISDN @ctive handelt es sich um ein Stand-by-Internet mit dynamischer Kanalbündelung. Dabei läuft die Quasi-Standleitung über den D-Kanal, der normalerweise zur Übermittlung von Steuersignalen dient. Über diese Leitung können alle Internetangebote genutzt werden, wenn auch mit gedrosselter Geschwindigkeit. Benötigt man einen höheren Datendurchsatz, kann man einen oder sogar beide der schnelleren, aber auch gebührenpflichtigen, B-Kanäle zuschalten.

Im c't-Testbetrieb haperte es ab und zu am Verbindungsaufbau und der flüssigen Datenübertragung. Läuft die D-Kanal-Verbindung jedoch stabil, eignet sie sich hervorragend für alle Internet-Dienste, die nur eine geringe Bandbreite benötigen. Ohne das Portmonee zu strapazieren, könne man rund um die Uhr chatten, elektronische Post abholen oder kurze Textnachrichten wie beispielsweise die aktuellen Börsenkurse abrufen, so das Magazin.

Voraussichtlich Ende des Jahres 2000 will die Telekom die günstige Flatrate bundesweit allen ihren ISDN-Kunden anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo: Warhammer 2 für 16,99€, Three Kingdoms für 37,99€, Attila für 11...
  2. 72,90€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. NZXT gläsernes Tower-Gehäuse für 99,90€, Lenovo Thinkpad T440, generalüberholt...
  4. (u. a. Nomis, Escape Plan 2, Anon, The Boy, Der unsichtbare Gast, The Punisher - Uncut)

Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  2. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  3. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /