Abo
  • Services:

Focus bündelt Internet-Aktivitäten in Focus Digital AG

"Mehr Bewegungsfreiheit für Beteiligungsfragen"

Die Hubert Burda Media Holding GmbH & Co. KG und die Focus Magazin Verlag GmbH bündeln als Hauptaktionäre ihre Internet-Unternehmen. Mit Beschluss vom 3. Mai 2000 gründen sie zu diesem Zweck die Focus Digital AG.

Artikel veröffentlicht am ,

"Diese Rechtsform", so deren künftiger Vorstandsvorsitzender Jörg Bueroße, "gibt uns mehr Bewegungsfreiheit in Beteiligungsfragen und bei der Ausrichtung der Organisations- und Führungsstruktur."

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Focus Digital vereinigt unter ihrem Dach Geschäftsbereiche, die dem Kunden "das Internet aus einer Hand" präsentieren sollen.

  • Die Focus Online GmbH bietet Service und Nutzwert - mit einem breiten Themenspektrum für den Leser.
  • Die Interactive Content Production GmbH konzipiert und realisiert als One Stop Source die Internet-Auftritte von Unternehmen und verbindet dabei den technischen Aufbau und Betrieb von Websites mit maßgeschneiderter Content-Produktion.
  • Die Interactive Advertising Center GmbH übernimmt sämtliche Werbe- und Vermarktungsaufgaben im Bereich der neuen Medien für die Unternehmen der Focus Digital AG sowie namhafte externe Kunden.
Der Vorstand der Focus Digital AG besteht aus zwei Mitgliedern: Der künftige Vorstandsvorsitzende Jörg Bueroße begann 1995 als Chefredakteur von Focus Online und fungiert dort seit 1998 als Geschäftsführer. Finanzvorstand wird Dr. Lars Schneider. Bis 30. April 2000 war er Leiter Konzerncontrolling Vertrieb und Service sowie nationales Beteiligungscontrolling bei der Deutschen Telekom AG.

Den Aufsichtsrat der Focus Digital AG bilden als Vorsitzender Helmut Markwort, Vorstandsmitglied der Hubert Burda Media Holding GmbH & Co. KG und Chefredakteur des Magazins FOCUS, Professor Dr. Stefan Leberfinger, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, sowie Jean Paul Schmetz, Geschäftsführer der Cyberlab Interactive Productions GmbH.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Alternate kaufen
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /