Abo
  • Services:

Deutsche Post - Briefmarken ab 2001 selber drucken

Voraussetzungen für Anbieter im Internet abrufbar

Kunden der Deutschen Post werden ab der Mitte des kommenden Jahres die Möglichkeit haben, Briefe mit ihrem handelsüblichen PC zu frankieren. Wer künftig auf das Kleben von Briefmarken verzichten möchte, benötigt eine besondere Software und einen Drucker sowie einen Internetzugang.

Artikel veröffentlicht am ,

Briefmarken selbst gedruckt
Briefmarken selbst gedruckt
Die PC-Frankierung eigne sich in erster Linie für kleine Betriebe, Büros oder Vereine, die bis zu 200 Briefe wöchentlich versenden, so die Deutsche Post AG. Die mit dem herkömmlichem Drucker erzeugte Frankierung kann auf dem Briefumschlag oder - bei Fensterumschlägen - direkt auf das Dokument gedruckt werden. Sie enthält unter anderem einen Matrix-Barcode, ungefähr in der Größe einer Briefmarke.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Berlin
  2. Lidl Digital, Heilbronn, Berlin

Dieser Code dient in erster Linie der Fälschungssicherheit. In ihm verschlüsselt sind Informationen über die Seriennummer des PC-Frankier-Systems zur Identifizierung des Absenders sowie Angaben über den Brief wie Erstellungsdatum und Porto. Darüber hinaus werden Postleitzahl und bestimmte Elemente der Zustellanschrift im Barcode eingestellt. Allerdings weist die Post darauf hin, dass alle Anforderungen des Datenschutzes hierbei berücksichtigt würden.

Die Deutsche Post will in den kommenden Monaten in ihren Briefzentren die technischen Voraussetzungen für das Lesen der Barcodes schaffen.

Wie derzeit bereits in den USA auf dem Markt, sollen auch in Deutschland unterschiedliche Produkte zur PC-Frankierung angeboten werden. Ein Verfahren ist die Frankierung unmittelbar über das Internet, was jeweils eine Online-Verbindung erforderlich macht. Die Alternative ist eine Hardware am PC in Form eines Dongles oder Chipkartenlesers mit Karte, die es dem Kunden ermöglicht, benötigte Frankierwerte im Voraus aus dem Internet zu laden und die Sendungen anschließend offline zu frankieren.

Die Deutsche Post will es Software-Firmen ermöglichen, eigene Systeme zur PC-Frankierung auf dem Markt anbieten zu können. Der Markteinführung vorgeschaltet ist ein Zertifizierungsverfahren durch die Deutsche Post und gemeinsame Tests. Die Deutsche Post rechnet mit einer Einführung der PC-Frankierung auf dem deutschen Markt Mitte 2001.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra II SSD 480 GB für 95€ und SanDisk Ultra microSDXC 64 GB für 16€)
  2. (u. a. LG OLED55C8LLA für 1.699€ und Logitech Harmony 350 für 22€)
  3. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


      •  /