Abo
  • Services:

Bertelsmann verschiebt BOL-Börsengang

Rückzieher wegen schwieriger Marktlage

Bertelsmann wollte mit der BOL AG, einem E-Commerce-Shop vornehmlich für Bücher und Musik, an die Börse. Daraus ist nun nichts geworden. Die Konzernspitze verschob den Termin auf unbestimmte Zeit.

Artikel veröffentlicht am ,

Die bol.com AG soll zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht an die Börse geführt werden, gab das für Multimedia-Geschäfte zuständige Vorstandsmitglied, Klaus Eierhoff, am Mittwoch in Gütersloh bekannt.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Controlware GmbH, Meerbusch

Der Ausbau und die Internationalisierung von bol.com würden aber mit "unverminderter Kraft" fortgesetzt, verkündigt man trotzig.

Derzeit sei aber kein "ideales Kapitalmarktumfeld für Internet-Werte" gegeben, bei dem die Wachstumsstärke von bol.com ausreichend gewürdigt würde.

Dies lasse sich unter anderem am Rückgang des Nemax 50 Indexes seit Mitte März um rund 23 Prozent ablesen. Die Entscheidung sei im Einvernehmen mit der konsortialführenden Bank Dresdner Kleinwort Benson getroffen worden.

Die Suchmaschine Lycos Europe, ein anderes Bertelsmann-Internet-Adventure, war zuletzt mit einem zwar 30fach überzeichneten Angebot an den Markt gegangen, kippte aber noch am Ausgabetag unter den Ausgangskurs.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /