Commerzbank startet Finanzportal Comport

Außerdem Plattformen für Firmenkunden am Start

Die Commerz NetBusiness AG, eine 100-prozentige Tochter der Commerzbank AG und Dienstleister für Internet-Consulting und -Services, hat das personalisierbare Service- und Finanzportal "ComPort" gestartet. Firmenkunden sollen gleichzeitig Plattformen für die Beschaffung von Verbrauchsgütern und den Handel von branchenspezifischen Produktionsgütern zur Verfügung gestellt bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Portal Comport will die Commerzbank die Vorteile von Internet-Banking mit umfangreichen Informations-, Interaktions- und Transaktionsmöglichkeiten aus den Bereichen Bank, Wirtschaft und dem nichtssagenden Bereich "general interest" bündeln.

Inhalt:
  1. Commerzbank startet Finanzportal Comport
  2. Commerzbank startet Finanzportal Comport

"Der Wettlauf der Banken um die Positionierung im Bereich Online-Dienstleistungen ist bereits in vollem Gange. Die Commerzbank bietet nicht nur eine Homepage mit Banking- Dienstleistungen an, sondern mit weiteren vielfältigen Informationen aus allgemeinen Interessensgebieten einen echten Mehrwert", so Friedrich Brackmann, Vorstand der Commerz NetBusiness AG zum neuen Portal. "ComPort" ist nach Darstellung der Commerzbank eine Startseite, die die konzerneigene Internet-Banking-Anwendung "OnlineBankingWeb" mit einem breiten Spektrum weiterer Informationen verbindet. Neben dem Online-Banking findet der Nutzer z.B. börsen- und finanzrelevante Nachrichten und Inhalte aus den Themenbereichen Sport, Reisen, Technik, Familie und Gesundheit, Bauen und Wohnen, rund ums Auto und Veranstaltungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Commerzbank startet Finanzportal Comport 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Breko: Einfacher geht Förderung des Glasfaserausbaus nicht
    Breko
    Einfacher geht Förderung des Glasfaserausbaus nicht

    Die Förderung des FTTH-Ausbaus kann laut Breko nicht einfacher werden. Und sie funktioniert schlecht.

  3. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /