Abo
  • Services:

Commerzbank startet Finanzportal Comport

Außerdem Plattformen für Firmenkunden am Start

Die Commerz NetBusiness AG, eine 100-prozentige Tochter der Commerzbank AG und Dienstleister für Internet-Consulting und -Services, hat das personalisierbare Service- und Finanzportal "ComPort" gestartet. Firmenkunden sollen gleichzeitig Plattformen für die Beschaffung von Verbrauchsgütern und den Handel von branchenspezifischen Produktionsgütern zur Verfügung gestellt bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Portal Comport will die Commerzbank die Vorteile von Internet-Banking mit umfangreichen Informations-, Interaktions- und Transaktionsmöglichkeiten aus den Bereichen Bank, Wirtschaft und dem nichtssagenden Bereich "general interest" bündeln.

Inhalt:
  1. Commerzbank startet Finanzportal Comport
  2. Commerzbank startet Finanzportal Comport

"Der Wettlauf der Banken um die Positionierung im Bereich Online-Dienstleistungen ist bereits in vollem Gange. Die Commerzbank bietet nicht nur eine Homepage mit Banking- Dienstleistungen an, sondern mit weiteren vielfältigen Informationen aus allgemeinen Interessensgebieten einen echten Mehrwert", so Friedrich Brackmann, Vorstand der Commerz NetBusiness AG zum neuen Portal. "ComPort" ist nach Darstellung der Commerzbank eine Startseite, die die konzerneigene Internet-Banking-Anwendung "OnlineBankingWeb" mit einem breiten Spektrum weiterer Informationen verbindet. Neben dem Online-Banking findet der Nutzer z.B. börsen- und finanzrelevante Nachrichten und Inhalte aus den Themenbereichen Sport, Reisen, Technik, Familie und Gesundheit, Bauen und Wohnen, rund ums Auto und Veranstaltungen.

Commerzbank startet Finanzportal Comport 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /