Abo
  • Services:

Windows Media Player 7 Beta erschienen

Kostenloser Download

Microsoft hat jetzt eine erste öffentliche Beta des Windows Media Player 7 zum Download bereitgestellt, der praktisch alle digitalen Medien abspielen können soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Ähnlich wie beim RealMedia Player kann der Anwender auf eine breite Auswahl von Internet-Radio-Programmen zurückgreifen und Videos mit angeblich bis zu 60 Bildern pro Sekunde abspielen.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Nachdem Winamp und zahlreiche andere Multimedia-Player es vorgemacht haben, kann nun auch der Besitzer des Windows Media Player 7 die Programmoberfläche mit so genannten Skins selbst bestimmen oder auf eine Vielzahl vorbereiteter Oberflächengrafiken zurückgreifen.

Zu den weiteren Features zählt neben dem neuen Look unter anderem die Möglichkeit, digitale Daten einfach mit einem Klick auf einen portablen Player zu übertragen und die dreidimensionale Visualisierung der abgespielten Musik, ein 10-Band-Audio-Equalizer und verbesserte Video Controls, mit denen sich Helligkeit, Kontrast und Farbsättigung anpassen lassen.

Zunächst kommen nur Windows-98- und -2000-Benutzer in Genuss einer Windows-Media-Player-7-Version. Angepasste Programme für Windows NT 4 und Windows 95 sollen folgen. In Windows Me wird der Windows Media Player 7 bereits integriert sein. Das rund 3,5MB große Programm kann kostenlos von Microsofts Servern bezogen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...
  2. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  3. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  4. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!

Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /