• IT-Karriere:
  • Services:

Pizza statt Greencard

Internet-Unternehmen sucht Computerspezialisten über Pizzaschachteln

Mit dem auf 70.000 Pizzaschachteln gedruckten Slogan "Bella Arbeito con Spassi e Zastre" wirbt das Münchener StartUp-Unternehmen Tanto in ganz Bayern um neue Mitarbeiter. Pizzafans bekommen von dem Bringservice Mama Pizza nicht nur eine ofenfrische Pizza serviert, sondern gleich eine Jobofferte von der Tanto AG mit ins Haus geliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir müssen uns schon was einfallen lassen, um auf dem hart umkämpften IT-Arbeitsmarkt neue Mitarbeiter zu gewinnen", sagt Tobias Schappinger, Vorstandsmitglied der Tanto AG. "Programmierer, die oft bis spät abends am Computer sitzen, lassen sich häufig eine Pizza ins Haus oder in die Firma liefern. Daher sind wir auf die Idee gekommen, Pizzaschachteln mit Jobangeboten von Tanto zu bedrucken", erläutert Schnappinger die Aktion.

Stellenmarkt
  1. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  2. Media Cologne GmbH, Hürth

Beim Arbeitsamt und bei der Münchener Industrie- und Handelskammer hatte er sich über die Greencard-Initiative der Regierung erkundigt. "Wir finden die Idee zwar gut, aber das Verfahren ist zu langsam. Denn Internetfirmen müssen schnell handeln, um konkurrenzfähig zu sein. Aus diesem Grund nimmt Tanto die Mitarbeitersuche selbst in die Hand", erklärt Schnappinger.

Die im Dezember 1999 gegründete Tanto AG hat sich auf die Inhaltsvermittlung im Internet spezialisiert. Verlage, Zeitungshäuser, Institutionen und Publizisten nutzen die Handelsplattform der AG, um ihre Informationen, Zeitschriften- und Zeitungsartikel, aktuelle Neuigkeiten und viele weitere Inhalte im Netz ein zweites Mal zu vermarkten. Betreiber von Internetseiten können diese Inhalte per Stichwort auswählen, wie in einem Shop ordern und auf die eigenen Seiten einbauen. Sie verschaffen somit ihren Besuchern auf der Website einen zusätzlichen Nutzen: wenn zum Beispiel ein Handyanbieter auf seiner Seite neben seinen neuesten Mobiltelefonangeboten auch die aktuellsten Telefontarife und Börsen-Neuigkeiten einspeist. Bis Ende 2001 will Tanto mit dieser Internet-Handelsplattform auf 100 Mitarbeiter wachsen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)

Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /