Abo
  • Services:

Mit CompuServeOffice für 1,9 Pfennig tagsüber ins Internet

Online-Pionier will den Internet-Markt revolutionieren

AOL Deutschland stellte in München sein erstes ISP-Angebot (Internet Service Provider) für den deutschen Markt vor. CompuServeOffice bietet mit einem Minutenpreis von nur 1,9 Pfennig täglich von 9 bis 18.00 Uhr einen günstigen Zugang ins Internet. Damit ist CompuServeOffice das erste Internet-Angebot in Deutschland, das tagsüber günstiger ist als in den Abend- und Nachtstunden.

Artikel veröffentlicht am ,

In den übrigen Tageszeiten von 18.00 bis 9.00 Uhr ist CompuServeOffice mit 4,9 Pfennig eher teuer. Zusätzliche Kosten wie Telefon- oder Einwahlgebühren sowie Mindestumsätze fallen nicht an.

Stellenmarkt
  1. Wilken GmbH, Greven
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

"Mit CompuServeOffice ergänzen wir in Deutschland unser Produktportfolio der beiden Online-Dienste AOL und CompuServe um ein weiteres, erstklassiges Produkt", erklärte Uwe Heddendorp, Geschäftsführer AOL Deutschland. CompuServeOffice basiert auf der Netscape-Technologieplattform: "Mit CompuServeOffice bringen wir jetzt die Pioniere des Internet-Zeitalters zusammen: CompuServe, der erste Onlinedienst der Welt, und Netscape, Synonym für erfolgreiche, nutzerorientierte Browser-Technologien."

Als inhaltlichen Bestandteil von CompuServeOffice präsentierte Jürgen Rösger, General Manager CompuServe Deutschland, das neue CompuServe-Portal www.compuserve.de: "compuserve.de macht den Internet-Nutzern das Leben leichter: Mit "Best-of-Internet" bieten wir einen in Deutschland neuartigen Weg, das Web zeitsparend und effizienzorientiert zu nutzen. Finden statt Suchen - an diesem Anspruch lassen wir uns messen."

Ab dem 8. Mai können sich Nutzer unter www.compuserve.de oder kostenlos per Telefon unter 0800-5111777 für das neue Angebot registrieren und anschließend über die bundesweite Einwahlnummer 019160 CompuServeOffice nutzen.

Als zentrales Differenzierungsmerkmal des neuen Angebotes CompuServeOffice zu Mitbewerbern im ISP-Markt sieht Heddendorp neben dem günstigen Preis und der innovativen Preisstruktur insbesondere die enge Verbindung zum CompuServe-Portal: "Mit über 180 Mitarbeitern hat AOL Deutschland die mit weitem Abstand größte Online-Redaktion Deutschlands. Von dieser einmaligen Fach-Kompetenz werden die CompuServeOffice-Nutzer unmittelbar profitieren!"

Um die Einrichtung des Internet-Zuganges und die Registrierung so einfach wie möglich zu machen, stellt CompuServe eine nur knapp 500KB große Registrierungssoftware zur Verfügung. Alle Kunden erhalten eine spezielle Version des Netscape Communicator 4.7.

Die Einführung von CompuServeOffice wird durch eine zweigeteilte Marketing-Kampagne begleitet. Eine Preis-Kampagne mit breiter Print- und Online-Streuung wird CompuServeOffice als günstigsten ISP in den Vordergrund stellen. "Nie wieder Nachtschicht!" - unter diesem Motto soll eine Image-Kampagne die Vorteile von CompuServeOffice in Printmedien und im TV auf unterhaltsame Weise vermitteln: "Nutze das Internet am Tag - damit du abends Zeit für die schönen Dinge des Lebens hast!"



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /