Abo
  • Services:

fluxx.com übernimmt deutschen Internetlotto-Anbieter

fluxx.com übernimmt lottomaxx.de

Die fluxx.com E-Commerce GmbH, eine 100-prozentige Tochter der fluxx.com AG, hat mit sofortiger Wirkung die Geschäftstätigkeit der virtuellen Lottoannahmestelle lottomaxx.de übernommen. Mit dieser Akquisition will das Unternehmen seine Position als uneingeschränkter Marktführer im deutschen "E-Gambling-Bereich" weiter ausbauen und gleichzeitig das eigene E-Commerce-Angebot - die Gamblingplattform jaxx.de - nach unten abrunden.

Artikel veröffentlicht am ,

lottomaxx.de soll als ergänzendes Low-Price-Produkt zur Premiummarke jaxx.de aufgebaut werden. Im Zuge der Übernahme des Bremer Internetanbieters lottomaxx.de erhalte fluxx.com zudem eine Vielzahl weiterer Domainnamen aus dem Online-Glücksspielbereich, die als strategische Instrumente zur Ausweitung der Marktposition von fluxx.com eingesetzt werden.

"Mit der Akquisition von lottomaxx.de bauen wir unseren Vorsprung im deutschen E-Gambling-Markt weiter aus", so Rainer Jacken, Vorstandsvorsitzender der fluxx.com AG. "Neben wichtigen Internetadressen erhalten wir gleichzeitig Zugriff auf einen extrem glücksspielaffinen Kundenstamm mit mehreren Tausend Internet-Lottospielern sowie zahlreiche Kooperationspartner, die das Angebot auf eine breite Basis stellen."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /