Abo
  • Services:

Telekom - Sonntagsflatrate T-ISDN-XXL ab 1. Juni genehmigt

Regulierungsbehörde ermöglicht Erprobung eines zeitunabhängigen Tarifes

Das von der Deutschen Telekom AG beantragte Optionsangebot "XXL", die so genannte Sonntagsflatrate, wird für den Testbetrieb in der Zeit vom 1. Juni bis 31. Dezember 2000 genehmigt. Gleichzeitig wird die Telekom verpflichtet, nach Einführung des Angebotes monatlich gegenüber der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post über die Entwicklung der Kundenzahlen und das tatsächliche Nutzungsverhalten zu berichten.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine uneingeschränkte Genehmigung eines zeitunabhängigen Tarifes war aufgrund der bestehenden Prognoseunsicherheit nicht möglich, so die Regulierungsbehörde. So wichen die auf eigenen Erfahrungen mit Endkunden im Sprachtelefon- wie im Online-Dienst basierenden Prognosen der beigeladenen Wettbewerber in Bezug auf das zu erwartende Nutzungsverhalten der Zielkunden nach Einführung dieses Tarifes deutlich von den Prognosen der Deutschen Telekom AG ab.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Um aber den Weg für verbraucherfreundliche innovative zukunftsweisende Angebote zu erkunden, wurde die Einführung als Testbetrieb mit den genannten Auflagen genehmigt. Soll das Tarifangebot "XXL" auch nach dem 31. Dezember 2000 gelten, so muss die DT AG bis zum 30. September 2000 einen neuen Entgeltantrag für das Optionsangebot "XXL" stellen und dem Antrag prüfungsfähige Kostenunterlagen beifügen.

Damit kann die Deutsche Telekom T-ISDN-XXL zum 1. Juni einführen, womit die Kunden dann am Sonntag kostenlos Telefonieren und im Internet Surfen können. Zu den genauen Konditionen von T-ISDN-XXL hat sich die Telekom bisher allerdings noch nicht geäußert. Der Aufpreis auf den normalen ISDN-Anschluss dürfte zwischen 5,- und 15,- DM betragen und soll alle nationalen Gespräche am Sonntag einschließen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /