Abo
  • Services:

United Internet wächst um 64 Prozent

Erstes Quartal übertrifft Planungen, dennoch 1,9 Millionen DM Verlust

Das erste Quartal der United Internet AG sei erfolgreich verlaufen, resümiert Vorstand Ralph Dommermuth. Der konsolidierungsfähige Umsatz der Mehrheitsbeteiligungen stieg um 52,5 Prozent auf 46,8 Millionen Euro - insgesamt steigerte sich der Umsatz der 17 United-Internet-Beteiligungen um 64 Prozent auf 54 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Netzwerk wurde um zwei weitere Beteiligungen (Netzpiloten AG, gatrixx AG) auf nun 17 Unternehmen ausgeweitet. Mit Jobs & Adverts hat eine Beteiligung ihren Börsengang bereits erfolgreich realisiert, zwei weitere (AdLINK AG und GMX AG) werden im 2. Quartal folgen. Die Internationalisierung des Netzwerkes macht große Fortschritte. "Der Start von United Internet hätte nicht besser verlaufen können, wir haben im ersten Quartal unsere Marktposition deutlich gestärkt", so Dommermuth.

Stellenmarkt
  1. Friedhelm LOH Group, Herborn
  2. Universität Passau, Passau

Die Investitionen in Internationalisierung, Markenaufbau und neue Beteiligungen haben aber zu einem Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von -1,9 Millionen Euro im Konzern geführt. Dazu kamen weitere, nicht cash-relevante Belastungen in der Konzern-Gewinn- und Verlustrechung in Höhe von 8,2 Millionen Euro durch at-equity-Verluste aus assoziierten Unternehmen, Goodwill-Afa und nach US-GAAP zu bilanzierende Aufwendungen im Rahmen des Mitarbeiter-Beteiligungsprogramms aufgrund der guten Kursentwicklung der United-Internet-Aktie. Insgesamt ergibt sich daraus ein DVFA-Ergebnis pro Aktie von -1,79 Euro und nach Eliminierung der Goodwill-Afa von -1,13 Euro je Aktie. "Damit bleiben wir deutlich unter den angekündigten Verlusten, die durch unsere Investition in Wachstum und Markenaufbau der Beteiligungen entstehen, zurück", sagt Dommermuth.

Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, plant man weitere umfangreiche Investitionen in den Ausbau des United-Internet-Netzwerkes. Insgesamt fünf Beteiligungen werden in diesem Jahr an die Börse gehen oder haben den Börsengang - wie Jobs & Adverts - bereits erfolgreich abgeschlossen. Die Börsengänge von AdLINK und GMX sind im laufenden Quartal geplant.

Der nächste Schritt für United Internet sei konsequenterweise die Europäisierung des gesamten Unternehmens. Einige Beteiligungen wie GMX, Jobs & Adverts, AdLINK, 1&1 Internet AG und twenty4help seien bereits europäische Top-Player, die Management-Holding werde ihnen nun folgen. In diesem Jahr sollen in den europäischen Internet-Hauptmärkten Großbritannien (London), Frankreich (Paris) und Skandinavien (Stockholm) Niederlassungen eröffnet werden. Die United-Internet-Niederlassungen sollen die Beteiligungen bei der Internationalisierung ihrer Angebote unterstützen und Synergieeffekte schaffen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /