• IT-Karriere:
  • Services:

United Internet wächst um 64 Prozent

Erstes Quartal übertrifft Planungen, dennoch 1,9 Millionen DM Verlust

Das erste Quartal der United Internet AG sei erfolgreich verlaufen, resümiert Vorstand Ralph Dommermuth. Der konsolidierungsfähige Umsatz der Mehrheitsbeteiligungen stieg um 52,5 Prozent auf 46,8 Millionen Euro - insgesamt steigerte sich der Umsatz der 17 United-Internet-Beteiligungen um 64 Prozent auf 54 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Netzwerk wurde um zwei weitere Beteiligungen (Netzpiloten AG, gatrixx AG) auf nun 17 Unternehmen ausgeweitet. Mit Jobs & Adverts hat eine Beteiligung ihren Börsengang bereits erfolgreich realisiert, zwei weitere (AdLINK AG und GMX AG) werden im 2. Quartal folgen. Die Internationalisierung des Netzwerkes macht große Fortschritte. "Der Start von United Internet hätte nicht besser verlaufen können, wir haben im ersten Quartal unsere Marktposition deutlich gestärkt", so Dommermuth.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. RSG Group GmbH, Berlin

Die Investitionen in Internationalisierung, Markenaufbau und neue Beteiligungen haben aber zu einem Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von -1,9 Millionen Euro im Konzern geführt. Dazu kamen weitere, nicht cash-relevante Belastungen in der Konzern-Gewinn- und Verlustrechung in Höhe von 8,2 Millionen Euro durch at-equity-Verluste aus assoziierten Unternehmen, Goodwill-Afa und nach US-GAAP zu bilanzierende Aufwendungen im Rahmen des Mitarbeiter-Beteiligungsprogramms aufgrund der guten Kursentwicklung der United-Internet-Aktie. Insgesamt ergibt sich daraus ein DVFA-Ergebnis pro Aktie von -1,79 Euro und nach Eliminierung der Goodwill-Afa von -1,13 Euro je Aktie. "Damit bleiben wir deutlich unter den angekündigten Verlusten, die durch unsere Investition in Wachstum und Markenaufbau der Beteiligungen entstehen, zurück", sagt Dommermuth.

Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, plant man weitere umfangreiche Investitionen in den Ausbau des United-Internet-Netzwerkes. Insgesamt fünf Beteiligungen werden in diesem Jahr an die Börse gehen oder haben den Börsengang - wie Jobs & Adverts - bereits erfolgreich abgeschlossen. Die Börsengänge von AdLINK und GMX sind im laufenden Quartal geplant.

Der nächste Schritt für United Internet sei konsequenterweise die Europäisierung des gesamten Unternehmens. Einige Beteiligungen wie GMX, Jobs & Adverts, AdLINK, 1&1 Internet AG und twenty4help seien bereits europäische Top-Player, die Management-Holding werde ihnen nun folgen. In diesem Jahr sollen in den europäischen Internet-Hauptmärkten Großbritannien (London), Frankreich (Paris) und Skandinavien (Stockholm) Niederlassungen eröffnet werden. Die United-Internet-Niederlassungen sollen die Beteiligungen bei der Internationalisierung ihrer Angebote unterstützen und Synergieeffekte schaffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 4,99€
  3. 25,99€
  4. (-58%) 21,00€

Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

    •  /