Abo
  • Services:

Ex-Bertelsmann-Chef Wössner geht zu eCircle

Neuer Aufsichtsratsvorsitzender beim StartUp eCircle.de

Schon seit der vergangenen Woche ist Dr. Mark Wössner, der langjährige Vorstandsvorsitzende und heutige Aufsichtsratsvorsitzende des Medienkonzerns Bertelsmann AG, auch Vorsitzender des Aufsichtsrates beim Münchener StartUp-Unternehmen eCircle.de, das eine Kommunikationsplattform betreibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der heute 61-jährige Wössner, der von 1983 bis 1998 Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG war und seither den Aufsichtsrat des Medienkonzerns leitet, begründet sein neues Engagement in erster Linie mit dem Erfolg versprechenden Businesskonzept von eCircle.de: "Kommunikationsmarktplätze sind die Zukunft des Internet, weil sie die neuen Online-Informationsmöglichkeiten sowie die durch das World Wide Web ausgelösten Änderungen im Kommunikationsverhalten konsequent in ökonomischen Nutzen umsetzen."

Hauptelement des eCircle.de-Geschäftsmodells ist das so genannte "Targetmarketing": Jedem Mitglied thematisch fokussierter Online-Communitys können gezielte Produkt- und Dienstleistungsangebote unterbreitet werden, wobei Streuverluste weitestgehend vermieden werden sollen.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


      •  /