• IT-Karriere:
  • Services:

Ex-Bertelsmann-Chef Wössner geht zu eCircle

Neuer Aufsichtsratsvorsitzender beim StartUp eCircle.de

Schon seit der vergangenen Woche ist Dr. Mark Wössner, der langjährige Vorstandsvorsitzende und heutige Aufsichtsratsvorsitzende des Medienkonzerns Bertelsmann AG, auch Vorsitzender des Aufsichtsrates beim Münchener StartUp-Unternehmen eCircle.de, das eine Kommunikationsplattform betreibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der heute 61-jährige Wössner, der von 1983 bis 1998 Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG war und seither den Aufsichtsrat des Medienkonzerns leitet, begründet sein neues Engagement in erster Linie mit dem Erfolg versprechenden Businesskonzept von eCircle.de: "Kommunikationsmarktplätze sind die Zukunft des Internet, weil sie die neuen Online-Informationsmöglichkeiten sowie die durch das World Wide Web ausgelösten Änderungen im Kommunikationsverhalten konsequent in ökonomischen Nutzen umsetzen."

Hauptelement des eCircle.de-Geschäftsmodells ist das so genannte "Targetmarketing": Jedem Mitglied thematisch fokussierter Online-Communitys können gezielte Produkt- und Dienstleistungsangebote unterbreitet werden, wobei Streuverluste weitestgehend vermieden werden sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Heineken Lager 24 Dosen für 16,99€, Grey Goose Vodka 0,7l für 25,99€, Captain Morgan...
  2. 139€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  4. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)

Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /