Spieletest: Wild Wild West - Alone in the West

Action-Adventure zum gleichnamigen Kinofilm

Ein wenig seltsam mutet es schon an, wenn ein Spiel zu einem Film erst ein Jahr nach dem Kinostart in die Händlerregale kommt. Berücksichtigt man allerdings die Qualität und den mangelnden Publikumszuspruch der Western-Komödie mit Will Smith und Kevin Kline, kann man verstehen, warum Ubi Soft und Southpeak Interactive ihr Action-Adventure lieber nicht mit dem Leinwand-Flop in Verbindung bringen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wild Wild West
Wild Wild West
Die Handlung ist auch nicht direkt mit dem Film identisch. Zwar stehen auch hier Jim West und Artemus Gordon, die beiden besten Secret Service Agenten, im Mittelpunkt. Ihre Aufgabe ist es allerdings diesmal, den amerikanischen Präsidenten Ulysses Grant vor der Ermordung durch einen raffinierten Psychopathen zu schützen, der sich selbst als "wahrer Mörder von Abraham Lincoln" ausgibt. Nun gilt es, den Attentäter und seine Komplizen ausfindig zu machen ohne sich dabei von Spionen, Betrügern und gutaussehenden Frauen ablenken zu lassen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Wild Wild West - Alone in the West
  2. Spieletest: Wild Wild West - Alone in the West

Screenshot #1
Screenshot #1
Zu Beginn des Spieles kann man wählen, ob man lieber zuerst die Rolle von West oder die von Gordon übernehmen möchte. West ist dabei der actionlustige Draufgänger, der insbesondere bei Schießereien aufgrund seiner Waffenbeherrschung die beste Wahl darstellt. Gordon hingegen ist eher der charmante und intelligente Denker, der mit seiner Kombinationsgabe das Lösen von Rätseln besser beherrscht. Um das Spiel erfolgreich zu meistern, muss man mit beiden Charakteren die insgesamt vier Episoden bestreiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Wild Wild West - Alone in the West 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /