US-Regierung will Zerschlagung von Microsoft

So soll das Betriebssystem Windows künftig nach einer einheitlichen Preis-Mengenstaffel verkauft und Maßnahmen eingestellt werden, die Konkurrenzsoftware oder Betriebssysteme beeinflusst, wie das jüngst bei Linux oder OS/2 unter Windows 2000 festgestellt wurde.

Stellenmarkt
  1. Berater Krankenhausinformationssystem (KIS) Neueinführungen (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit
  2. IT-Generalist (m/w/d)
    SaluVet GmbH, Bad Waldsee
Detailsuche

Die berüchtigten Abstrafaktionen, mit denen Microsoft in der Vergangenheit versuchte, Computerbauern die Installation von Konkurrenzprodukten indirekt zu untersagen, solle ebenfalls verboten werden.

Um die Mitbestimmungsrechte von Gates und der Führungsriege zu begrenzen, sollen die Personen nur von jeweils einer der Firmen Aktien halten dürfen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, gibt es einen weiteren Vorschlag, wie das Unternehmen aufgeteilt werden soll. Die darin gemachte Dreiteilung sähe vor, das Betriebssystem jeder der Firmen zur Verfügung zu stellen. Dann würden sich die Microsoft-Firmen selbst Konkurrenz machen.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Microsoft kann sich bis zum 10. Mai Zeit nehmen, auf den Antrag zu antworten, wobei eine Fristverlängerung wahrscheinlich ist. In einem Videoband verbreitete Gates Stimmung gegen die Pläne der Regierung und bezeichnete sie als wachstumsschädlich, konsumentenfeindlich und unangemessen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 US-Regierung will Zerschlagung von Microsoft
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. IBM E10180-Server: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM E10180-Server
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  2. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  3. Geforce RTX 3000 (Ampere): Nvidia macht Founder's Editions teurer
    Geforce RTX 3000 (Ampere)
    Nvidia macht Founder's Editions teurer

    Die Preise der FE-Ampere-Grafikkarten steigen um bis zu 100 Euro, laut Nvidia handelt es sich schlicht um eine Inflationsbereinigung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /