Abo
  • Services:

US-Regierung will Zerschlagung von Microsoft

So soll das Betriebssystem Windows künftig nach einer einheitlichen Preis-Mengenstaffel verkauft und Maßnahmen eingestellt werden, die Konkurrenzsoftware oder Betriebssysteme beeinflusst, wie das jüngst bei Linux oder OS/2 unter Windows 2000 festgestellt wurde.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Die berüchtigten Abstrafaktionen, mit denen Microsoft in der Vergangenheit versuchte, Computerbauern die Installation von Konkurrenzprodukten indirekt zu untersagen, solle ebenfalls verboten werden.

Um die Mitbestimmungsrechte von Gates und der Führungsriege zu begrenzen, sollen die Personen nur von jeweils einer der Firmen Aktien halten dürfen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, gibt es einen weiteren Vorschlag, wie das Unternehmen aufgeteilt werden soll. Die darin gemachte Dreiteilung sähe vor, das Betriebssystem jeder der Firmen zur Verfügung zu stellen. Dann würden sich die Microsoft-Firmen selbst Konkurrenz machen.

Microsoft kann sich bis zum 10. Mai Zeit nehmen, auf den Antrag zu antworten, wobei eine Fristverlängerung wahrscheinlich ist. In einem Videoband verbreitete Gates Stimmung gegen die Pläne der Regierung und bezeichnete sie als wachstumsschädlich, konsumentenfeindlich und unangemessen.

 US-Regierung will Zerschlagung von Microsoft
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. (-46%) 24,99€
  4. 5,99€

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /