Monatliche Kündigungsfrist bei Silyn-Tek

Darüber hinaus plant Silyn-Tek, bereits Mitte Mai eine spezielle und vergünstigte Flatrate namens Surf Unlimited XL ­ anbieten zu können, die Privatnutzern den Zugang zu dem günstigen Telekom-Produkt T-ISDN XXL ermöglichen soll.

Stellenmarkt
  1. Sales Support Agent (m/w/d) im Bereich Sales Operations
    Controlware GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
  2. Business Controlling Analyst (m/w/d)
    PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim
Detailsuche

Ab 1. Mai 2000 bietet Silyn-Tek zudem Surf1-Kunden die Möglichkeit der Kanalbündelung. Die Kosten der Kanalbündelung verdoppeln in etwa den Preis für den regulären Internetzugang. Konnten Surf1-Kunden in der Vergangenheit diesen schnellen Extraservice häufig kostenlos mitbenutzen, so muss ab dem 1. Mai die zusätzliche Nutzung gesondert beantragt werden und wird entsprechend berechnet.

Silyn-Tek Communications GmbH wurde 1996 von dem Amerikaner Nylis G. Renschler und Ismail Tektas mit vier Mitarbeitern in Bitburg begründet. Im April 2000 beschäftigt das Unternehmen bereits über 60 Mitarbeiter. Der Umsatz überstieg in 1999 4,4 Millionen DM und lag im 1. Quartal 2000 bereits bei 11 Millionen DM. Für 2001 ist der Börsengang von Silyn-Tek geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Monatliche Kündigungsfrist bei Silyn-Tek
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.
Von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /