Abo
  • Services:
Anzeige

EU-Kommission leitet Verfahren gegen Nintendo ein

Nintendo soll gegen Kartellvorschriften der Europäischen Union verstoßen haben

Die Europäische Kommission hat beschlossen, gegen Nintendo und sieben weitere Unternehmen, die Nintendo-Produkte vertreiben, ein förmliches Verfahren einzuleiten. In einer Mitteilung der Beschwerdepunkte wirft die Kommission den Unternehmen vor, durch ihre Aufteilung des Marktes für Nintendo-Spielkonsolen und Videospiele die Preise künstlich auf hohem Niveau zu halten und damit gegen die Kartellvorschriften der Europäischen Union zu verstoßen.

Anzeige

Der für die Wettbewerbspolitik zuständige Kommissar Mario Monti kommentierte den Fall mit den Worten: "Die Europäische Kommission hat die Aufgabe, die Verbraucher vor Geschäftspraktiken zu schützen, die die Preise künstlich auf hohem Niveau halten. Europäische Familien geben alljährlich Millionen für Videospiele aus, und wir wollen dafür sorgen, dass sie dabei nicht betrogen werden".

Gegenstand des Kommissionsverfahrens ist der Vertrieb von Nintendo-Produkten durch Nintendo und einige seiner offiziellen Importeure. Die Mitteilung der Beschwerdepunkte, eine Verfahrensstufe in kartellrechtlichen Untersuchungen, wurde neben der Nintendo Co auch den Unternehmen Linea GIG S.p.A., Itochu Corporation, Concentra L.DA, Bergsala AB, Nortec SA, CD-Contact Data GmbH und John Menzies Plc übersandt, so die EU-Kommission.

Die Kommission ist der Auffassung, dass diese Unternehmen eine kartellähnliche Absprache getroffen haben, um den europäischen Binnenmarkt unter sich aufzuteilen.

"Nach den der Kommission vorliegenden Informationen wurde jedem Unternehmen ein Staat in der Europäischen Union zugeteilt, in dem das Unternehmen die Nintendo-Produkte vertreiben sollte und gleichzeitig verpflichtet war, Parallelhandel, d.h. Exporte in andere Länder über inoffzielle Kanäle, zu verhindern. Um dieser Verpflichtung nachzukommen, erteilten die Unternehmen ihren Groß- und Einzelhandelskunden in erster Linie Exportverbote und kontrollierten deren Einhaltung", so die Kommission in einer Pressemitteilung. Die Unternehmen hätten eng kooperiert, um jede Quelle möglichen Parallelhandels zu ermitteln. Unternehmen, die Parallelhandel von ihrem Gebiet aus zuließen, wurden bestraft.

Die Kommission wirft Nintendo ferner vor, Einzelhändlern den Preiswettbewerb zu erschweren.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Immenstaad
  3. Wüstenrot Bausparkasse AG, Ludwigsburg
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 699,00€ statt 899,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Linksys WRT32X

    Gaming-Router soll Ping um bis zu 77 Prozent reduzieren

  2. Mainframe-Prozessor

    IBMs Z14 mit 5,2 GHz und absurd viel Cache

  3. Android-App für Raspberry programmieren

    werGoogelnKann (kann auch Java)

  4. Aldebaran Robotics

    Roboter Pepper soll bei Beerdigungen in Japan auftreten

  5. Google Express

    Google und Walmart gehen Shopping-Kooperation ein

  6. Firmen-Shuttle

    Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden

  7. Estcoin

    Estland könnte eigene Kryptowährung erschaffen

  8. Chrome Enterprise

    Neues Abomodell soll Googles Chrome OS in Firmen etablieren

  9. Blue Byte

    Anno 1800 mit Straßenschlachten und dicker Luft

  10. aCar

    Elektrolaster für Afrika entsteht in München



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

  1. Re: Ich habe einen Ping von 8ms zu Google

    gaym0r | 14:05

  2. Re: Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    Neutrinoseuche | 14:05

  3. Re: Sinn???

    LSBorg | 14:03

  4. Re: Modem?

    non_existent | 14:03

  5. Re: Was ist gleich noch der Nutzen von solchen Coins?

    dEEkAy | 14:02


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:05

  4. 12:00

  5. 11:52

  6. 11:27

  7. 11:03

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel