Abo
  • Services:

Telefonieren im April 2000 billiger als im Vorjahr

5,8 Prozent billiger als im April 1999

Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, lag der Verbraucherpreisindex für Telefondienstleistungen im April 2000 um 5,8 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Im März 2000 und Februar 2000 hatten die Jahresveränderungsraten -7,2 bzw. -4,3 Prozent betragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem Vormonat hat sich das Telefonieren für den privaten Durchschnittshaushalt - unter der Annahme eines unveränderten Verbrauchsverhaltens - um 0,4 Prozent verbilligt. Ursache hierfür sind weitere Preissenkungen für Inlandsferngespäche im Festnetz (-1,5 Prozent) sowie erneute Verbilligungen für Mobiltelefondienstleistungen (-4,1 Prozent).

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank AG, Wiesbaden
  2. EUROGATE über ACADEMIC WORK, Hamburg

Im Vergleich zum Vorjahr sind im April 2000 die Preise für Auslandsgespräche mit -42,4 Prozent am stärksten zurückgegangen, gefolgt von Inlandsferngesprächen, die im April 2000 um 8,4 Prozent günstiger waren als im April 1999.

Die Preise für Ortsgespräche sind im Vorjahresvergleich um 0,7 Prozent gesunken, während Anschluss- und Grundgebühren auf dem Niveau des Vorjahres lagen. Das Mobiltelefonieren wurde binnen Jahresfrist um 15,1 Prozent billiger.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /