Abo
  • Services:

Spieletest: Star Trek Armada - Picard goes Echtzeitstrategie

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Gameplay ist grundsätzlich nicht anders als bei anderen bekannten Strategiespielen à la Command & Conquer. Auch hier ist man die meiste Zeit mit der Rohstoffgewinnung und der Errichtung eigener Anlagen beschäftigt, und selbstverständlich kommt es dabei auch häufig zu kriegerischen Auseinandersetzungen mit den anderen Rassen, die den Weltraum bevölkern. Das Science-Fiction-Szenario verleiht dem Spiel aber einen zusätzlichen Reiz, ebenso wie die gelungenen Video-Sequenzen, die insbesondere Star-Trek-Anhängern aufgrund der originalen Synchronstimmen eine Menge Spaß machen dürften.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. SICK AG, Karlsruhe

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Grafik schwankt zwischen nett und wunderschön, insbesondere Explosionen und ähnliche Effekte sind äußerst beeindruckend, erreichen aber nicht die Qualität des vergleichbaren Homeworld. Nichtsdestotrotz benötigt man insbesondere in hohen Auflösungen einen Pentium III, da das Programm ansonsten zu stark ruckelt. Zudem sind mindestens 64MB Ram und 700MB freier Festplattenspeicher zwingende Voraussetzung.

Fazit:
Star Trek Armada bietet solides Gameplay in ungewohnter Umgebung. Der moderate Schwierigkeitsgrad, die motivierenden Charakterwechsel, die stimmungsvollen Musiken und die sehenswerte Grafik machen das Programm zu einem wirklich empfehlenswerten Titel für alle Strategen mit Hang zu Außerirdischem.

 Spieletest: Star Trek Armada - Picard goes Echtzeitstrategie
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 54,99€ statt 99,98€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /