Abo
  • Services:

Google bringt Suchmaschine für WAP-Handys und Palms

Suchmaschine übersetzt HTML-Webseiten in WML

Die Betreiber der Suchmaschine Google haben eine Version für WAP-Handys und die kleinen PDAs von Palm Computing herausgebracht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die sich noch im Beta-Stadium befindliche Applikation soll es auch mobilen Nutzern ermöglichen, das Internet nach Interessantem zu durchforsten, ohne dass die Fundstellen in der WML-Seitenbeschreibungssprache geschrieben sein müssen.

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH, Leipzig

Google Inc. weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass bislang kaum 1 Prozent aller Webseiten WML-tauglich sind.

"Anwender, die ohne normalen PC unterwegs sind, können Google nun auf tragbaren Internet-Plattformen verwenden und jede Webseite im Netz anschauen", so Larry Page, Google CEO and Mitbegründer.

Wenn ein Anwender des "drahtlosen" Google eine traditionelle HTML-Seite anfordert, übersetzt ein Algorithmus auf Seiten der Suchmaschine die Inhalte in WML.

Interessierte WAP-Anwender können unter www.google.com auf die Suchmaschine zugreifen, während Palm-Besitzer unter www.google.com/palm ihr Eingangsportal in die Welt der drahtlosen Suchmaschinen finden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Tages- und Blitzangebote im Überblick)
  2. (u. a. Barracuda 250 GB für 43,70€ und 1 TB für 147,70€ - Bestpreise!)
  3. für je 69,99€ (Bestpreise!)

Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /