Abo
  • Services:

Intel - Pentium-III-Nachfolger wieder ohne Seriennummer

Willamette soll ohne die umstrittene Chip-Tracking ID ausgeliefert werden

Um weitere Proteste zu vermeiden, will Intel den Pentium-III-Nachfolger Willamette wieder ohne die mit dem Pentium III eingeführte von außen abfragbare eindeutige ID-Nummer ausliefern, das berichtet Wired.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Seriennummer sollte die Sicherheit im E-Commerce erhöhen, lässt sich doch so der Rechner des Käufers eindeutig identifizieren, so Intel. Aufgrund zahlreicher Proteste, der Chiphersteller würde so die Privatsphäre seiner Kunden verletzen, schaffte Intel eine Möglichkeit, die Seriennummer im Bios des Rechners abzuschalten.

Nun habe Intel eben diese Seriennummer des kommenden 1,5GHz-Willamette-Chips gestrichen, so Wired unter Bezugnahme auf eine anonyme Quelle.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Herstller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


      Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
      Oneplus 6 im Test
      Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

      Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
      Ein Test von Tobias Költzsch

      1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
      2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

        •  /