• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia steigert Gewinn um 71 Prozent

Umsatz klettert um 69 Prozent auf 6,537 Milliarden Euro für das erste Quartal

Nokia startete mit anhaltend hohen Betriebsergebnissen ins neue Jahrtausend. Die große Marktnachfrage und die wettbewerbsstarke Produktpalette von Nokia trugen mit dazu bei, dass der Nettoumsatz verglichen mit dem ersten Quartal 1999 um 69 Prozent auf 6,537 Milliarden Euro anstieg. Der Betriebsgewinn wuchs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 71 Prozent auf 1,316 Milliarden Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Gewinnspanne betrug 20,1 Prozent - im Vorjahr lag sie bei 19,8 Prozent.

Stellenmarkt
  1. AKKA, Neu-Ulm
  2. Universität Passau, Passau

Jorma Ollila, Vorsitzender und CEO von Nokia, kommentiert die Ergebnisse: "Ich bin sehr zufrieden mit dem hervorragenden Fortschritt, der im ersten Quartal 2000 in allen Unternehmensbereichen zu verzeichnen war - und das, obwohl wir uns in einem extrem wettbewerbsintensiven und schnellen Markt bewegen. In unserem wettbewerbsintensiven und rasanten Geschäftsumfeld haben wir erneut erreicht, dass das Wachstum und die Profitabilität von Nokia in der Branche federführend sind. Ergänzend konnten wir unseren Marktanteil in vielen Bereichen ausbauen."

"Auf der Basis der momentanen Marktlage und unserer weltweit starken Position gehen wir davon aus, dass unser jährlicher Umsatzzuwachs die zuvor erwähnten 30-40 Prozent oder mehr erreichen wird, gemeinsam mit anhaltend hohen Erträgen", sagte Ollila.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 21,00€
  2. 10,48€
  3. (-91%) 2,20€

Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
    Laravel/Telescope
    Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

    Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
    2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
    3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

      •  /