Abo
  • Services:

Giga: Boomender ASP-Markt verlangt Verfügbarkeits-Garantien

Application Service Providing in Deutschland noch in den Kinderschuhen

Verfügbarkeits-Garantien werden sich zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor im Markt für Application Service Provider (ASP) entwickeln, meint die Marktforschungs- und Beratungsgesellschaft Giga Information Group. Jede Lücke in der Verfügbarkeit kostet die dahinterstehenden Unternehmen im besten Fall nur einige Millionen Euro, im schlechtesten Fall den Konkurs und in jedem Fall den guten Ruf.

Artikel veröffentlicht am ,

Ursache hierfür sind die rasant steigenden Ausfallkosten, wenn eine viel besuchte Website auch nur für kurze Zeit nicht im Netz bereitsteht. Ist ein Consumer-Onlineshop während einer Haupteinkaufsstunde nicht erreichbar, kann er dadurch ohne weiteres 1,5 Prozent des Jahresumsatzes verlieren. Noch schlimmer ist der Vertrauensverlust: Kunden, die nicht bestellen können, wandern einfach zur Konkurrenz ab - und bleiben möglicherweise dauerhaft dort. Zwei oder mehr Ausfälle innerhalb eines Vierteljahres setzen sich fest im Gedächtnis der Verbraucher fest, schreibt Giga im Report "Calculating the Cost of One-Hour Outage of a Selling Web Site".

Inhalt:
  1. Giga: Boomender ASP-Markt verlangt Verfügbarkeits-Garantien
  2. Giga: Boomender ASP-Markt verlangt Verfügbarkeits-Garantien

Vor diesem Hintergrund prognostiziert die Giga Information Group ein boomendes Wachstum für Application Service Providing. Schon in zwei Jahren soll der weltweite ASP-Markt ein Volumen von rund 4,5 Milliarden Euro aufweisen. Beinahe eine Milliarde Euro davon sollen auf Europa entfallen. Das globale Marktpotenzial beziffert Giga im Report "Measuring the ASP Market Today and Tomorrow" längerfristig auf rund eine Billion Euro, wenn man davon ausgeht, dass die Mehrzahl der Unternehmen künftig die Informationstechnologie (IT) an einen ASP auslagern wird.

Neben Websites werden künftig auch komplexe Systeme für Enterprise Resource Planning (ERP) etwa von SAP, Customer Relationship Management (CRM) beispielsweise von CMG und zahlreiche weitere betriebliche Anwendungen über Application Service Providing an Fremdfirmen vergeben, heißt es im Giga-Report "Application Outsourcing and ASPs".

Diese Entwicklung beschert ASP-Anbietern wie Conxion, Digex, Exodus, Integra und USinternetworking laut Giga glänzende Wachstumsaussichten - vorausgesetzt, dass sie die hohen Erwartungen ihrer Kundschaft in die Verfügbarkeit erfüllen können.

Giga: Boomender ASP-Markt verlangt Verfügbarkeits-Garantien 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /