Abo
  • Services:

Ision mit Umsatzplus von fast 30 Prozent

Ergebnis durch Börsengang und Mitarbeiterwachstum belastet

Die Ision Internet AG, die mehrheitlich zur Distefora Holding AG gehört, hat in den ersten drei Monaten des Jahres einen Umsatz von 16,3 Millionen Euro erzielt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (12,6 Millionen Euro) stieg der Umsatz um 29,3 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Rohertrag verbesserte sich in den ersten drei Monaten um 51,9 Prozent auf 6,6 Millionen Euro. Die Rohertragsmarge wuchs von 34,6 auf 40,6 Prozent, wobei das Ergebnis durch Neueinstellungen und Kosten für den Börsengang belastet wurde.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Universität Passau, Passau

Im Bereich des Website-Management wurde eine Steigerung um 748 Prozent auf insgesamt 516 Sites erzielt.

Bei den Internet-Angeboten, die mehr als 1 Million Page- Impressions im Monat verzeichnen, erfolgt fast jeder vierte Click (24 Prozent) auf von Ision gemanagten Websites.

Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich im ersten Quartal von 470 (31.12.99) auf 544 Mitarbeiter (31.03.00). Auf Basis des ersten Quartals erwartet Ision einen Umsatz von über 100 Millionen Euro für das Jahr 2000.

Die vollständigen Quartalszahlen werden voraussichtlich am 22. Mai 2000 veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 124,90€
  2. 149,90€ statt 179,90€
  3. 29,00€ inkl. Versand
  4. (-60%) 7,99€

Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /