Callino startet mit Wireless Local Loop

Callino will mit Alcatel durchstarten

Die Callino GmbH startet im Mai einen kommerziellen Betrieb des direkten, drahtlosen Kundenanschlusses über die Wireless Local Loop - Point to Multipoint-Funktechnologie (WLL-PMP). Als Techniklieferanten hat sich Callino die Firma Alcatel SEL AG mit der Produktfamilie "Evolium" ins Boot geholt.

Artikel veröffentlicht am ,

Matthias Weber, Vorsitzender der Geschäftsführung der Callino GmbH und Heinz Friedemann, Vertriebsleiter Deutschland der Alcatel SEL AG, unterzeichneten jetzt einen entsprechenden Kooperationsvertrag. Das Unternehmen bezieht somit die gesamte Funktechnolgie für die Frequenzbänder 3,5GHz und 26GHz vom französischen Systemlieferanten.

Stellenmarkt
  1. Leitung IT-Management (w/m/d)
    Klinikum Altmühlfranken, Gunzenhausen
  2. Leiter IT Produkte, Chief Product Officer (m/w/d)
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Im Vorfeld hatte Callino die Technik mit verschiedenen Testkunden in mehreren Pilot-Installtationen ausgiebig auf Stabilität und Qualität getestet. Die ersten Basisstationen werden ab Mai in den bisherigen Teststandorten Landshut und Rosenheim aufgebaut.

Weitere 18 Regionen sollen in der ersten Ausbauphase folgen, bis zum Jahresende will Callino an über 500 Standorten deutschlandweit den Funkbetrieb aufnehmen.

Die WLL-PMP-Technologie bietet sowohl eine dynamische Bandbreite mit Geschwindigkeiten von bis zu 8MB/s für Internetanwendungen als auch klassische Sprachanbindungen mit 2MB/s. Mit einer einzigen 90-Grad-Antenne können Geschäftskunden in einem 12 Quadratkilometer großen Gebiet versorgt werden. Der Kunde benötigt nur eine kleine Antenne und einen dazugehörigen Terminal-Adapter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Rohstoffe: Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
    Rohstoffe
    Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise

    Die Lithiumknappheit treibt Kosten für Akkuhersteller in die Höhe und lässt Alternativen attraktiver werden.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Wochenrückblick: Zu viele Zertifikate
    Wochenrückblick
    Zu viele Zertifikate

    Golem.de-Wochenrückblick Zu viele Impfzertifikate und zu lange Kündigungsfristen: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u.a. HP Omen 25i 165 Hz 184,90€) • MindStar (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB 99€) • HyperX Streamer Starter Set 67€ • WD BLACK P10 Game Drive 5 TB 111€ • Trust GXT 38 35,99€ • RTX 3080 12GB 1.499€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen [Werbung]
    •  /