Abo
  • Services:

Voodoo5 6000 AGP - 3dfx stellt sein Flaggschiff vor

Erste Demonstration auf der WinHEC

Zwar hatte 3dfx die mit gleich vier VSA-100-Grafikchips versehene Voodoo5 6000 AGP High-End-Grafikkarte bereits angekündigt, jedoch noch nicht öffentlich demonstriert. Auf Microsofts Windows Hardware Engineering Conference (WinHEC) in New Orleans zeigt 3dfx nun die neue Grafikkarte erstmals in Aktion.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Voodoo5 6000 AGP besitzt vier gemeinsam arbeitende VSA-100-Grafikchips, denen beachtliche 128MB Grafikspeicher zur Verfügung stehen. Mit einer Füllrate von 1,33 bis 1,47 Gigatexeln pro Sekunde gehört sie zu den schnellsten existierenden Consumer-Grafikkarten. Zum Vergleich: Die im Mai auf den Markt kommenden Grafikkarten mit NVidias GeForce2 GTS Grafikprozessor sollen etwa 1,6 Gigatexel/Sekunde schaffen, anfangs mit "nur" 32MB und später (ab Juni/Juli) mit 64MB DDR-RAM.

Stellenmarkt
  1. L&W CONSOLIDATION GmbH, Köln, Düsseldorf, Hamburg, München, Langenfeld
  2. Rheinische Post Mediengruppe, Düsseldorf

Dank der hohen Füllrate soll 3dfx' neues Flaggschiff selbst in sehr hohen Auflösungen mit aktiviertem Full-Scene-Anti-Aliasing (Kantenglättung) noch ruckfreie 3D-Grafik darstellen können. Außerdem unterstützt die Voodoo5 6000 AGP alle T-Buffer-Effekte für realistischere 3D-Grafik, wie z.B. Bewegungsunschärfe.

Leider hält sich 3dfx mit näheren Informationen wie Preis und Verfügbarkeit der Voodoo5 6000 AGP noch bedeckt, sie wird aber wohl später auf den Markt kommen als die "kleineren" Voodoo4- und Voodoo5-Karten, die ab Mai erhältlich sein werden. Damit muss sich 3dfx dann wohl nicht mehr nur gegen NVidias GeForce2 GTS sondern auch gegen ATIs im Spätsommer auf den Markt kommenden Radeon256 behaupten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 8,49€
  2. (-79%) 11,49€
  3. 43,99€

Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

    •  /