Abo
  • Services:

Gladiac - ELSA stellt erste GeForce2-GTS-Grafikkarten vor

Unterstützung für SVHS-Video kann nachgerüstet werden

Der deutsche Hersteller ELSA präsentiert mit seiner neuen ELSA-Gladiac-Familie die ersten Grafikkarten mit NVidias heute offiziell vorgestelltem GeForce2-GTS-Grafikprozessor. Dabei geizt der Hersteller nicht mit Features, selbst die Aufnahme von Videos wird durch optionale Aufsteck-Module möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Sämtliche Grafikkarten der "Gladiac"-Familie verfügen über DDR-RAM und werden mit 32MB oder 64MB Speicher ausgeliefert. Neben einem herkömmlichen analogen Monitor lässt sich dank eines DVI-Ausgangs (Digital Video Interface) auch ein digitaler Flachbildschirm anschließen.

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Straßenbau NRW, Nordrhein-Westfalen
  2. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Die Gladiac-Karten werden - mit Ausnahme von speziellen Paket-Angeboten - ohne Video-Unterstützung ausgeliefert, können jedoch dank ELSAs Video-Modul-Lösung um ein aufsteckbares, professionelles SVHS-Video-Modul erweitert werden. Dieses lässt sich laut ELSA mit wenigen Handgriffen durch den Anwender nachrüsten. Damit stehen ein SVHS-Videoeingang und -Videoausgang zur Verfügung - ideal für Videonachbearbeitung, Internet-Videokonferenzen, Video-Chat und die Darstellung von Fernsehprogrammen im Vollbildmodus. Heimkino-Fans dürfte jedoch besonders die Wiedergabe von DVD-Filmen in SVHS-Qualität auf einem angeschlossenen Fernsehgerät interessieren.

ELSA liefert ab Mitte Mai vier Modelle seiner Gladiac-Grafikboard-Familie aus. Die Basis-Version mit 32MB soll 849,- DM kosten. Neben der alternativen 64MB-Version bietet ELSA ab Juli zudem eine PCI-Variante an. Die Endkunden-Preise dieser Grafikkarten und des optionalen Video-Moduls stehen noch nicht fest.

Im Lieferumfang befinden sich neben den optimierten ELSA-Treibern und komfortablen Tools auch die Videobearbeitungssoftware MainActor und der DVD-Player ELSAmovie.

Kommentar:
Derartig hohe Preise waren im letzen Quartal 1999 für die ersten GeForce256-Karten mit DDR-RAM auch zu zahlen. Diese sind aber mittlerweile auf unter 550,- DM gerutscht (Siehe GeForce256-Preisrecherche). Bei den GeForce2-GTS-Karten dürften die Preise durch die große Konkurrenz in den Folgemonaten ebenfalls deutlich absinken. Die beileibe nicht zum alten Eisen gehörenden GeForce256-Grafikkarten dürften demnach ebenfalls noch etwas günstiger und damit noch attraktiver werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /