Abo
  • Services:

Gladiac - ELSA stellt erste GeForce2-GTS-Grafikkarten vor

Unterstützung für SVHS-Video kann nachgerüstet werden

Der deutsche Hersteller ELSA präsentiert mit seiner neuen ELSA-Gladiac-Familie die ersten Grafikkarten mit NVidias heute offiziell vorgestelltem GeForce2-GTS-Grafikprozessor. Dabei geizt der Hersteller nicht mit Features, selbst die Aufnahme von Videos wird durch optionale Aufsteck-Module möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Sämtliche Grafikkarten der "Gladiac"-Familie verfügen über DDR-RAM und werden mit 32MB oder 64MB Speicher ausgeliefert. Neben einem herkömmlichen analogen Monitor lässt sich dank eines DVI-Ausgangs (Digital Video Interface) auch ein digitaler Flachbildschirm anschließen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Köln, Strausberg, München
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Die Gladiac-Karten werden - mit Ausnahme von speziellen Paket-Angeboten - ohne Video-Unterstützung ausgeliefert, können jedoch dank ELSAs Video-Modul-Lösung um ein aufsteckbares, professionelles SVHS-Video-Modul erweitert werden. Dieses lässt sich laut ELSA mit wenigen Handgriffen durch den Anwender nachrüsten. Damit stehen ein SVHS-Videoeingang und -Videoausgang zur Verfügung - ideal für Videonachbearbeitung, Internet-Videokonferenzen, Video-Chat und die Darstellung von Fernsehprogrammen im Vollbildmodus. Heimkino-Fans dürfte jedoch besonders die Wiedergabe von DVD-Filmen in SVHS-Qualität auf einem angeschlossenen Fernsehgerät interessieren.

ELSA liefert ab Mitte Mai vier Modelle seiner Gladiac-Grafikboard-Familie aus. Die Basis-Version mit 32MB soll 849,- DM kosten. Neben der alternativen 64MB-Version bietet ELSA ab Juli zudem eine PCI-Variante an. Die Endkunden-Preise dieser Grafikkarten und des optionalen Video-Moduls stehen noch nicht fest.

Im Lieferumfang befinden sich neben den optimierten ELSA-Treibern und komfortablen Tools auch die Videobearbeitungssoftware MainActor und der DVD-Player ELSAmovie.

Kommentar:
Derartig hohe Preise waren im letzen Quartal 1999 für die ersten GeForce256-Karten mit DDR-RAM auch zu zahlen. Diese sind aber mittlerweile auf unter 550,- DM gerutscht (Siehe GeForce256-Preisrecherche). Bei den GeForce2-GTS-Karten dürften die Preise durch die große Konkurrenz in den Folgemonaten ebenfalls deutlich absinken. Die beileibe nicht zum alten Eisen gehörenden GeForce256-Grafikkarten dürften demnach ebenfalls noch etwas günstiger und damit noch attraktiver werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /