Gladiac - ELSA stellt erste GeForce2-GTS-Grafikkarten vor

Unterstützung für SVHS-Video kann nachgerüstet werden

Der deutsche Hersteller ELSA präsentiert mit seiner neuen ELSA-Gladiac-Familie die ersten Grafikkarten mit NVidias heute offiziell vorgestelltem GeForce2-GTS-Grafikprozessor. Dabei geizt der Hersteller nicht mit Features, selbst die Aufnahme von Videos wird durch optionale Aufsteck-Module möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Sämtliche Grafikkarten der "Gladiac"-Familie verfügen über DDR-RAM und werden mit 32MB oder 64MB Speicher ausgeliefert. Neben einem herkömmlichen analogen Monitor lässt sich dank eines DVI-Ausgangs (Digital Video Interface) auch ein digitaler Flachbildschirm anschließen.

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitektin / Softwarearchitekt (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. BI-Manager (w/m/d)
    VGH Versicherungen, Hannover
Detailsuche

Die Gladiac-Karten werden - mit Ausnahme von speziellen Paket-Angeboten - ohne Video-Unterstützung ausgeliefert, können jedoch dank ELSAs Video-Modul-Lösung um ein aufsteckbares, professionelles SVHS-Video-Modul erweitert werden. Dieses lässt sich laut ELSA mit wenigen Handgriffen durch den Anwender nachrüsten. Damit stehen ein SVHS-Videoeingang und -Videoausgang zur Verfügung - ideal für Videonachbearbeitung, Internet-Videokonferenzen, Video-Chat und die Darstellung von Fernsehprogrammen im Vollbildmodus. Heimkino-Fans dürfte jedoch besonders die Wiedergabe von DVD-Filmen in SVHS-Qualität auf einem angeschlossenen Fernsehgerät interessieren.

ELSA liefert ab Mitte Mai vier Modelle seiner Gladiac-Grafikboard-Familie aus. Die Basis-Version mit 32MB soll 849,- DM kosten. Neben der alternativen 64MB-Version bietet ELSA ab Juli zudem eine PCI-Variante an. Die Endkunden-Preise dieser Grafikkarten und des optionalen Video-Moduls stehen noch nicht fest.

Im Lieferumfang befinden sich neben den optimierten ELSA-Treibern und komfortablen Tools auch die Videobearbeitungssoftware MainActor und der DVD-Player ELSAmovie.

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
  2. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Kommentar:
Derartig hohe Preise waren im letzen Quartal 1999 für die ersten GeForce256-Karten mit DDR-RAM auch zu zahlen. Diese sind aber mittlerweile auf unter 550,- DM gerutscht (Siehe GeForce256-Preisrecherche). Bei den GeForce2-GTS-Karten dürften die Preise durch die große Konkurrenz in den Folgemonaten ebenfalls deutlich absinken. Die beileibe nicht zum alten Eisen gehörenden GeForce256-Grafikkarten dürften demnach ebenfalls noch etwas günstiger und damit noch attraktiver werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /