TV, Internet und Telefonieren über das Fernsehkabel

Tele Columbus-Gruppe erweitert erneut ihr Dienste-Angebot

Seit dem 3.April können etwa 1.800 Mieter der Viterra in Bochum-Weitmar über ihr Fernsehkabelnetz neben fernsehen und im Internet surfen auch telefonieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das TV-Kabelnetz der zur Tele Columbus-Gruppe gehörenden Concepta Kommunikationstechnik GmbH in Bochum kann seit Beginn dieses Monats zusätzlich auch zum Telefonieren genutzt werden. Schon seit geraumer Zeit bietet die Tele Columbus einen schnellen Internetzugang unter dem Namen Infocity in verschiedenen Regionen in Deutschland an.

Stellenmarkt
  1. Security Manager Analyse und Konzeption (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. SAP BW/BI Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen
Detailsuche

Das neue Angebot Telefon Plus - zunächst in NRW - ist neben Kabel-TV, Sicherheitsdiensten und schnellen Internetzugängen ein weiterer Schritt, das Zusammenwachsen der verschiedenen Medien wie TV und Hörfunk, Sprachkommunikation und Internet, über das breitbandige Kabelnetz zu realisieren.

Mit dem Kabeltelefoniesystem Cornerstone Voice von Nortel Dasa haben die angeschlossenen Mieter eine Reihe von Vorteilen, verspricht Tele Columbus: Das Telefonieren ist jetzt nicht nur günstiger als über die herkömmliche Telefonleitung, sondern es können auch Leistungsmerkmale genutzt werden, für die sonst ISDN-Anschlüsse benötigt würden.

Die Tele Columbus GmbH ist mit rund 2,2 Millionen versorgter Haushalte der zweitgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber nach der Deutschen Telekom AG.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /