Abo
  • Services:

GeForce2 GTS - NVidia stellt GeForce256-Nachfolger vor

Mehr Leistung, mehr Features, mehr Marketing-Hype

Heute wird in den USA offiziell der Nachfolger des GeForce256-Grafikprozessors vorgestellt: Der GeForce2 GTS, ehemals unter dem Codenamen NV15 bekannt, soll laut NVidia zweimal schneller als der GeForce256 sein und selbst mit der Grafikleistung von Sonys PlayStation 2 mithalten können.

Artikel veröffentlicht am ,

ab Mai erhältlich
ab Mai erhältlich
Während der GeForce256 nur mit 120MHz getaktet wird, kann der in 0,18-Mikron-Technologie gefertigte GeForce2 GTS mit deutlich höheren 200MHz getaktet werden, das entspricht einer Steigerung um knapp 67 Prozent. Als Speicher kann zwar auch SDRAM eingesetzt werden, NVidia empfiehlt Herstellern jedoch nur den Einsatz von schnellem DDR-RAM, das mit 166MHz getaktet wird. Da DDR-RAM theoretisch eine doppelt so hohe Bandbreite hat wie herkömmliches SDRAM, hat die Marketing-Abteilung von NVidia diese Zahl werbewirksam auf 333MHz Speichertakt gedoppelt. Zu möglichen höheren Taktraten in zukünftigen GeForce2-GTS-Varianten konnte Alain Tiquet, NVidias Marketing Director für Europa, im Gespräch mit GNN.de leider noch keine Angaben machen.

Doch allein bei der Erhöhung der Taktfrequenz hat es NVidia nicht belassen, auch die T&L- und die Rendering-Engine wurden überarbeitet, um die Qualität und Geschwindigkeit der 3D-Grafik zu verbessern. So können die Pixel-Pipelines des GeForce2 GTS im Gegensatz zum GeForce256 nicht "nur" vier texturierte Pixel (Texel) pro Taktzyklus rendern, sondern diese auch gleich mit je zwei Texturen belegen. Das Resultat ist eine theoretische Texel-Füllrate - nach 3dfx-Definition - von 1,6 Gigatexeln/Sekunde, was mehr als dreimal über der des GeForce256 (480 MegaTexel) liegt.

GeForce2 GTS - NVidia stellt GeForce256-Nachfolger vor 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 14,99€

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /