GeForce2 GTS - NVidia stellt GeForce256-Nachfolger vor

Ebenfalls neu ist das so genannte Pixel-Shader-Feature, das Objekte dank ausgefeiltem Licht- und Schattenspiel wesentlich plastischer erscheinen lassen soll, vor allem in Verbindung mit bekannten Features wie Bump Mapping. Auch ATIs gestern angekündigter GeForce2-GTS-Konkurrent Radeon256 bietet dieses Feature, es wird jedoch erst ab der Verfügbarkeit von DirectX 8 und entsprechenden Spielen unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Manager/in (m/w/d) für die Geschäftsstelle des Landesportals ORCA.nrw
    Ruhr-Universität Bochum, Bochum
  2. Senior Software-Entwickler C# / .NET (m/w/d)
    ERWEKA GmbH, Langen
Detailsuche

Den beim GeForce256 bisher leider unterrepräsentierten Bereich digitales Video soll die GeForce2 GTS besser integrieren: Ein neuer Videoprozessor soll nicht nur HDTS, DVD und MPEG2 optimaler wiedergeben können, sondern auch aufnehmen können. Dieses Feature werden jedoch nicht alle Hersteller auf ihren Karten unterstützen.

Die ersten Grafikkarten mit GeForce2 GTS sollen laut Tiquet im Mai auf den Markt kommen. Zu den Herstellern zählen unter anderem Creative Labs, ELSA und Guillemot, die bereits GeForce256-Produkte anbieten. Eine Unterstützung für Apples Macintosh-Plattform scheint NVidia erst später ankündigen zu wollen.

Besitzer von älteren AGP-Mainboards brauchen sich nach den Aussagen von Alain Tiquet übrigens keine Sorgen machen: Der Stromverbrauch des GeForce2 GTS liegt bei etwa 8Watt und damit etwa bei der Hälfte des gefräßigen GeForce256, der so einige Mainboards überforderte. Ein aktiver Lüfter ist jedoch weiterhin Pflicht, damit der GeForce2 GTS nicht den Hitzetod stirbt.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Da der GeForce2 GTS nicht nur den AGP- sondern auch den PCI-Bus unterstützt, dürften Besitzer älterer PCs mehr Unterstützung als beim GeForce256 erhalten - für letzteren bietet derzeit nur ELSA eine aufwendig entwickelte PCI-Lösung an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 GeForce2 GTS - NVidia stellt GeForce256-Nachfolger vorGeForce2 GTS - NVidia stellt GeForce256-Nachfolger vor 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Wochenrückblick: Zu viele Zertifikate
    Wochenrückblick
    Zu viele Zertifikate

    Golem.de-Wochenrückblick Zu viele Impfzertifikate und zu lange Kündigungsfristen: die Woche im Video.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /