Abo
  • Services:

Telekom - Auskunft mit kostenlosem Weitervermittlungsservice

Auskunft verbindet zu normalen T-ISDN- bzw. T-Net-Tarifen

Die Deutsche Telekom hat das Service-Angebot der Telefon-Auskunft unter der Nummer 11833 erweitert. Neben der Rufnummernauskunft kann der Kunde nun auch den Weitervermittlungsservice in Anspruch nehmen. Die Preise liegen deutlich unter denen der Konkurrenten Telegate und Talkline.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie bisher wird zunächst der Preis für die Rufnummernauskunft entsprechend den üblichen Tarifen berechnet. Die ersten 30 Sekunden kosten 0,968 DM, alle weiteren 3,8 Sekunden 0,121 DM. Wünscht der Kunde danach die Vermittlung zu dem Teilnehmer, dessen Rufnummer er soeben erhalten hat, erfolgt die Abrechnung nach erfolgreichem Verbindungsaufbau ursprungsabhängig, das heißt, so als hätte der Kunde diese Verbindung selbst hergestellt.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Unter der Auskunftsnummer 11833 können dabei nicht nur Telefon- und Faxnummern mit der entsprechenden Vorwahl im Festnetz recherchiert werden, sondern auch Mobilfunk- und Servicenummern, Vorwahlen, Anschriften und Postleitzahlen.

Die klassischen Auskunftsleistungen der 11833 - Telefon- und Faxnummern, Mobilfunknummern, Ortsnetzkennzahlen, Anschriften und Postleitzahlen - werden auch in türkischer und englischer Sprache angeboten. Wählt ein Kunde die bundeseinheitliche Rufnummer 11836 wird er nicht nur auf Türkisch begrüßt, sondern der gesamte Dialog erfolgt in türkischer Sprache. Bei der Wahl der 11837 erfolgt die gesamte Rufnummernauskunft in Englisch. Im Gegensatz zur 11833 werden bei der 11836 und der 11837 die recherchierten Rufnummern nicht über eine elektronische Sprachausgabe sondern persönlich angesagt.

  • 11833 nationale Auskunft mit Weitervermittlungsservice
  • 11834 internationale Auskunft ohne Weitervermittlungsservice
  • 11836 nationale Auskunft in türkischer Sprache mit Weitervermittlungsservice
  • 11837 nationale Auskunft in englischer Sprache mit Weitervermittlungsservice
Im Jahr 1999 wurden von der Auskunft der Telekom circa 323 Millionen Auskünfte erteilt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /