Abo
  • Services:

ICQ 2000a Beta - Neue Messenger-Version jetzt frei verfügbar

Mehr Features, Detailverbesserungen und mehr Speicherhunger

AOL hat nun endlich die neueste und bisher registrierten Testern vorbehaltene Beta-Version der beliebten Instant-Messaging-Software ICQ freigegeben. Neben einigen neuen Features und Detailverbesserungen bringt die neue ICQ 2000a Beta v.4.29 jedoch einiges an Speicherhunger mit sich.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der neu designten und feiner wirkenden Oberfläche - die teils unverständlichen Icons sind jedoch geblieben - soll ICQ die Kommunikation weiter vereinfachen. Beispielsweise ist es nun möglich, die bereits gelaufene Kommunikation beim Verfassen von Textnachrichten besser im Überblick zu behalten: Das Fenster schließt sich nach dem Abschicken einer Textnachricht nicht, sondern bleibt offen und zwar getrennt für jeden einzelnen ICQ-Kontakt. Über dem Feld für die Texteingabe stehen die bereits ausgetauschten Nachrichten, werden jedoch einfacher und übersichtlicher angezeigt, als es bei der bekannten History-Funktion der Fall ist.

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Während der Download von ICQ mittlerweile auf 6MB angewachsen ist, verbraucht das laufende Programm mit allen aktivierten Standard-Plug-Ins zwischen 5 und 10MB Speicher. Für eine Messaging-Applikation ist das recht viel; AOL sollte sich langsam daran machen, anstelle von neuen Features etwas mehr auf schlanke Programmierung zu achten. Allerdings hält sich die Ladezeit in Grenzen und der Speicherverbrauch fällt in einem mit genügend RAM nicht weiter ins Gewicht.

Kommentar:
Obwohl der Speicherverbrauch der ewigen Beta-Software ICQ immer monströser wird und man sich langsam fragt, wer die ganzen Features denn noch benutzen soll, kann der wohl verbreitetste Instant-Messenger weiterhin überzeugen. Allerdings lohnt es sich durchaus, einmal die kleinen, teilweise weit unter 1MB Speicherplatz (Festplatte & RAM) verbrauchenden ICQ-Klone anzuschauen. Diese bieten die ICQ-Grundfunktionen wie Textnachrichten, Chats und Dateitransfer - den meisten dürfte diese Funktionalität reichen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /