Abo
  • Services:

Spieletest: Michelin Rally Masters - Grafisch hübscher Racer

Rallysimulation von Digital Illusions und Infogrames

Rallyspiele erfreuen sich am PC stetiger Beliebtheit. Mit "Michelin Rally Masters: Race of Champions" versucht sich nun Infogrames daran, die neue Genrereferenz zu erschaffen und kann dabei zumindest grafisch auf ganzer Linie überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

Michelin Rally Masters
Michelin Rally Masters
Bevor es auf die Piste geht, muss man sich zuerst für ein schnelles Rennen, einen Wettkampf oder gleich für das Rennen der Champions entscheiden. In diesem fährt man, im Viertelfinale beginnend, Duelle gegen einen per Zufall ausgewählten Konkurrenten. Dieser muss im Modus "Best of Three" geschlagen werden, damit man in die nächste Runde gelangt. Zudem kann man selbstverständlich auch einfache Rennen gegen die Uhr veranstalten.

Inhalt:
  1. Spieletest: Michelin Rally Masters - Grafisch hübscher Racer
  2. Spieletest: Michelin Rally Masters - Grafisch hübscher Racer

Screenshot #1
Screenshot #1
Man kann aus insgesamt zwanzig originalgetreuen Rallyfahrzeugen auswählen, die man auf über vierzig Strecken ausprobieren kann. Dabei stehen sowohl einfache Rundkurse zur Auswahl als auch die für dieses Genre typischen längeren Etappen. Die Fahrernamen sind der Wirklichkeit entliehen, man trifft also auf bekannte Größen wie Colin McRae oder Walter Röhrl.

Screenshot #2
Screenshot #2
Insbesondere, was die Präsentation betrifft, hat Infogrames hier ganze Arbeit geleistet: Die Grafiken überzeugen durch hohen Detailreichtum und Farbenfreude. Die Hintergründe sind zwar nicht animiert, aber wunderschön anzusehen. Zudem stellt sich bereits mit einem Pentium II und entsprechender 3D-Grafikkarte, die nicht zwingend benötigt wird, ein wahrer Geschwindigkeitsrausch ein, was bei aktuellen Rennspielen auch alles andere als selbstverständlich ist.

Spieletest: Michelin Rally Masters - Grafisch hübscher Racer 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. ab je 2,49€ kaufen

Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /