• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Michelin Rally Masters - Grafisch hübscher Racer

Screenshot #3
Screenshot #3
Punktabzug gibt es allerdings in vielen anderen Kategorien: So ist die Soundkulisse aufgrund der Eintönigkeit eher lästig als realistisch, die ständig gleichen Publikumsovationen in den unmöglichsten Situationen sorgen sogar manchmal für unfreiwillige Heiterkeit. Die Steuerung spricht zudem einen Tick zu genau an, was zu ungewollter Hektik führt; hier braucht man eine gewisse Portion Gelassenheit, um sich an die übersensiblen Wägelchen zu gewöhnen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Screenshot #4
Screenshot #4
Auch die Kollisionsabfrage gibt Grund zum Kummer. Auf manchen Kursen prallt man auf Grasbüschel, als ob es Betonwände wären und erleidet dementsprechend hohen Schaden. Die Intelligenz der Computergegner lässt ebenfalls zu wünschen übrig, da diese oftmals einfach ihre Ideallinie halten und an riskanten Überholmanövern wenig Interesse zeigen.

Fazit:
Gut, aber nicht genug, was Digital Illusions und Infogrames hier abliefern. Das wunderschöne Äußere kann leider nicht über die inneren Mängel hinwegtäuschen, die den Spielspaß doch merklich schmälern. Grafikfetischisten sollten allerdings mal eine Proberunde wagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Michelin Rally Masters - Grafisch hübscher Racer
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
CPU-Fertigung
Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
  2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
  3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

    •  /