Bereitet Palm die drahtlose Revolution vor?

Neue Palm-PDAs mit schnelleren Prozessoren und Internetzugang

Nach einem Bericht des US-Computernachrichtendienstes CNet plant Palm, seine gesamte Produktfamilie mit drahtlosen Kommunikationsfähigkeiten auszustatten sowie mit neuen Prozessoren die Performance drastisch zu steigern.

Artikel veröffentlicht am ,

Palm CEO Carl Yankowski hätte einer Reihe von Reportern und Analysten erklärt, dass alle Handhelds des Unternehmens bis zum Jahresende in der Lage sein werden, eine Verbindung mit dem Internet herzustellen. Die Geräte sollen zudem entweder einen Empfänger für den direkten Internetzugang oder ein Bluetooth-Modul für einen indirekten Zugang beispielsweise über ein Handy erhalten.

Stellenmarkt
  1. Crisis and Business Continuity Management Expert (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Global IT Project Manager (m/w/d)
    Maag Germany GmbH, Großostheim
Detailsuche

In jedem Fall würden die Palm-Handhelds zu Kommunikationsgeräten und Palm zum "Wireless Service Provider", zitiert CNet Yankowski.

Zudem will Palm einige seiner PDAs mit neuen Prozessoren ausstatten. Statt Motorolas Dragonball sollen dann ARM-Chips zum Einsatz kommen. Die unter anderem von Intel gefertigten Chips ermöglichen deutlich höhere Taktfrequenzen. Läuft der Dragonball unter 50MHz, so erreichen die ARM-Chips derzeit 200MHz, bis Jahresende sind 400MHz geplant. Noch auf der CeBIT verteidigte Palm den Einsatz des Dragonballs mit dem extrem günstigen Preis-/Leistungsverhältnis.

Damit sollen dann endlich auch mit Palm-PDAs unter anderem Sprachfunktionen möglich werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /