Abo
  • Services:
Anzeige

Erfinder von PKZip gestorben

Phillip W. Katz wurde nur 37 Jahre alt

Der Mann, der eines der weltweit am häufigsten eingesetzten Computerprogramme überhaupt entwickelte, ist, wie erst jetzt bekannt wurde, am 14. April 2000 in Milwaukee gestorben. Das PKZip-Programm, benannt nach den Anfangs- und Endbuchstaben des Erfinders, ist ein Datenkomprimierer, der die bekannten .zip-Dateien erstellt und wieder auspackt.

Anzeige

Praktisch jede größere Datei aus dem Internet und früher aus den Mailboxen trägt die Endung .zip. Mit dem Freewareprogramm PKZip und der Dateiendung .zip hat sich Katz selbst ein Denkmal gesetzt, das in der Computerwelt noch Jahrzehnte nach seinem Tod bekannt sein wird.

Katz hatte PKZip 1986 am Küchentisch seiner Mutter erfunden und dem Programm anfänglich keinen kommerziellen Erfolg zugetraut sondern es vielmehr als Hobby betrachtet.

Phillip W. Katz wurde nur 37 Jahre alt. Er starb nach US- Medienberichten an den Folgen seiner Alkoholsucht.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  2. andagon GmbH, Köln
  3. dbh Logistics IT AG, Bremen
  4. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 169€ statt 199 Euro
  2. (u. a. Tekken 7 für 26,99€, Dark Souls III für 19,99€ und Cities: Skylines für 6,66€)
  3. 564,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Nachtrag: Re: Wolkenkukuksheim? Re: FALSCH...

    bombinho | 19:02

  2. uber and flying cars

    irmc | 18:59

  3. Gut für die Zukunft Umwelt

    Der Rechthaber | 18:59

  4. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    nolonar | 18:57

  5. Besser als GTA

    Crass Spektakel | 18:56


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel