Abo
  • IT-Karriere:

Radeon256 - ATIs Antwort auf NVidias GeForce-Grafikprozessor

"... macht Spiele mit 16-Bit-Grafik obsolet"

Mit dem Radeon256 hat ATI auf der WinHEC-Entwicklerkonferenz nun seinen ersten Grafikprozessor mit integrierter Transform-&-Lightning-Engine vorgestellt, der sowohl für anspruchsvollste 3D-Spiele als auch für den Einsatz in professionellen 3D-Workstations geeignet sein soll. Der zuvor unter dem Codenamen Rage6C bekannte Grafikprozessor soll die schnellste T&L-Engine der Welt bieten und neue Maßstäbe setzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Radeon256
Radeon256
Der 30 Millionen Transistoren starke, in 0,18 Mikron gefertigte Radeon256 kann bis zu 128MB DDR-RAM Speicher (bis 200MHz Speichertakt) fassen. Dank der von ATI patentierten HyperZ-Technologie soll die Speicherbandbreite um 20 Prozent höher liegen als normal und theoretische 8GB/Sekunde betragen. Allerdings dürfte dann ein entsprechend hoch getakteter und somit sehr teurer DDR-RAM-Speicher nötig werden. Zum Vergleich: NVidias neuer GeForce2-GTS-Grafikprozessor soll mit 166MHz Speichertakt auf 5,6GB/Sekunde kommen. Über die Taktfrequenz des Radeon256 schweigt sich ATI bisher leider noch aus.

Inhalt:
  1. Radeon256 - ATIs Antwort auf NVidias GeForce-Grafikprozessor
  2. Radeon256 - ATIs Antwort auf NVidias GeForce-Grafikprozessor

ATIs Charisma Engine getaufte T&L-Engine soll bis zu 30 Millionen Polygone pro Sekunde berechnen können. Dank Features wie integriertem Advanced Vertex Skinning ("4-Matrix-Vertex-Skinning") und Keyframe Interpolation soll die Charisma Engine außerdem für realistischere 3D-Grafik sorgen. Beispielsweise sollen dadurch die Gliedmaße animierter 3D-Charaktere bei Bewegungen (Skelettanimation) realistischer aussehen, da sie an Verbindungspunkten nicht einfach "umknicken", sondern gerundet werden.

Die "Pixel Tapestry"-Rendering-Engine des Radeon256 kann drei Texturen gleichzeitig pro Pixel rendern, was eine maximale Texel-Füllrate (Texel = Texturiertes Pixel) von 1,5 Gigatexeln ermöglichen soll. Der Konkurrent GeForce2 GTS soll laut NVidia 1,6 Gigatexel rendern können. Allerdings hat ATI noch Leistungsreserven, denn die bereits in der Rage Fury MAXX eingesetzte Technologie zur Nutzung von zwei Grafikchips auf einer Karte soll sich auch beim Radeon256 nutzen lassen.

Radeon256 - ATIs Antwort auf NVidias GeForce-Grafikprozessor 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...

Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /