Abo
  • Services:

Spieletest: "Feuersturm" - Mission-CD für Tiberian Sun

Zusatz-Missionen für Westwoods Strategiespiel "Command & Conquer - Tiberian Sun"

Von Westwoods C&C-Titeln ist man ja Mission-CDs gewohnt und auch Operation Tiberian Sun (C&C 3) macht da keine Ausnahme. Doch der Feuersturm ist etwas anders: Die beiden Kampagnen mit 18 Missionen haben erstmals Zwischensequenzen, um die Story entsprechend ausgefeilt weiterzuführen.

Artikel veröffentlicht am , av

Nach Kanes hoffentlich endgültigem Tod und der Besetzung des NOD-Tempels durch GDI-Truppen wähnt sich die Globale-Defensiv-Initiative in falscher Sicherheit. So werden Einheiten der GDI von ihrer Kommandozentrale abgeschnitten und sind auf sich allein gestellt. Die Bruderschaft von NOD ist zwar geschwächt, aber der Kampf geht weiter.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt bei Stuttgart / Buford (USA)

Screenshot #1
Screenshot #1
Dafür stehen auch neue Einheiten zur Verfügung. Die Bruderschaft konnte ihre Tarntechnologie verbessern und einen mobilen Stealthgenerator herstellen, der Einheiten und Gebäude in seiner Nähe verbergen kann. Um dem zu entgegnen, hat die GDI die Ortungssysteme verschiedener Truppen verbessert und eine Sensoreinheit geschaffen, die sich an gegnerische Fahrzeuge heftet und getarnte sowie unterirdisch operierende Einheiten entdeckt. Auf beiden Seiten neu ist eine mobile Waffenfabrik, die kurz hinter der Front für Nachschub sorgt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Weitere Neuerungen sind die Kratermonster und andere Lebensformen wie der Schwimmer oder der Tiberiumteufel, die einem das Leben schwer machen können. So kann unter anderem der Schutz aller Zivilisten zu den Missionszielen gehören. Außerdem gibt es eine neue mutierte Geländeform und diverse Verbesserungen im Detail wie zusätzliche Einstellungen bei Zufallskarten.

Für alle Mehrspielerfreunde gibt es 10 weitere Karten und den Online-Modus Weltherrschaft, bei dem über mehrere Tage hinweg verschiedene Schlachten mit vorgeschriebenen Optionen geführt werden müssen. Sieg oder Niederlage entscheiden über die Frontlinie, bis eine Partei alle Gebiete erobert hat.

Fazit:
Es ist zwar kein neues Spiel, aber der Feuersturm bringt mehr als nur ein paar Missionen. Die Story im Command-&-Conquer-Universum wird vorangetrieben und durch gewohnt gute Zwischensequenzen unterstützt. Zahlreiche Verbesserungen, besonders im Mehrspielerbereich, machen das Spiel wieder interessant und im Gegensatz zu vorangegangenen Titeln ist der Schwierigkeitsgrad in drei Stufen wählbar, so dass Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen gefordert sind.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Nissan x Opus Concept Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
    2. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
    3. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /