Abo
  • Services:

Blade XP - Trident stellt neue CyberBlade-Grafikchips vor

Rechtsstreit mit VIA Technologies beigelegt

Trident Microsystems meldet sich mit einigen neuen 3D-Grafikchips zurück, die sowohl für Desktop-PCs als auch für Notebooks interessant sind. Die Blade-XP-Grafikchipfamilie soll trotz hoher Grafikqualität, ansprechender Leistung und Hardware-DVD-Wiedergabe einen geringen Stromverbrauch haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 150MHz-Blade-XP-Grafikchip ist laut Trident vor allem für Niedrigpreis-Rechner gedacht, die trotz geringer Kosten eine gute 2D-, 3D- und Video-Grafikleistung benötigen. Außerdem verbraucht er nur 2,1 Watt. Der 200MHz-BladeXP-Grafikchip soll in Mainstream-Desktop-PCs für hohe Leistung sorgen. Er verbraucht laut Trident 2,8 Watt.

Inhalt:
  1. Blade XP - Trident stellt neue CyberBlade-Grafikchips vor
  2. Blade XP - Trident stellt neue CyberBlade-Grafikchips vor

Die Grafikchips der Blade-XP-Familie bieten die für moderne 3D-Grafikchips mittlerweile zum Standard gehörenden Features wie eine duale Pixel-Pipeline (2 x 128bit), Single-Pass Multi-Texturing und Texturkompression. Ungewöhnlich ist hingegen die Unterstützung des DirectX-7-Features "Cubic Mapping", an dem Trident mitgewirkt hat, das bisher aber nur NVidias GeForce256-Grafikprozessor unterstützt. Damit lassen sich aufwendige Spiegelungen und Lichtbrechungen in 3D-Szenen einsetzen, was bisher jedoch nur in Demonstrations-Programmen und nicht in Spielen zu sehen ist.

Blade XP - Trident stellt neue CyberBlade-Grafikchips vor 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 1,29€

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 erzählen die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /