Abo
  • Services:

QNX gibt Plattform für Information-Appliance-Entwickler frei

Neue Unternehmensstrategie

Um das eigene Echtzeitbetriebssystem zur führenden Internet-Appliance-Plattform zu machen und sich von den aufstrebenden Embedded-Linux-Anbietern abzusetzen, bietet QNX Software Systems nun im Rahmen des "Get QNX"-Programms Entwicklern kostenlosen Zugriff auf die QNX-Echtzeitplattform. Das gilt jedoch nur, solange diese keine kommerziellen Produkte anbieten. QNX wird darüber hinaus Quell-Code für verschiedene Applikationen, Treiber und Libraries anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die QNX-Echtzeitplattform wurde aus diesem Grund ein neues "Accessible Source"-Modell eingeführt, das für die meisten Module - mit Ausnahme der Kernkomponenten - die Quell-Codes zur Verfügung stellt. Damit sollen vor allem Linux-Entwickler angesprochen werden, die sich schnell auf der QNX-Plattform zurechtfinden sollten, zeichnet sich diese seit kurzem doch durch eine hohe Linux-Kompatibilität aus.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Bereits im Aufbau befindet sich das Web-basierte QNX Developer's Network (QDN), um neue Entwickler und ISVs schnell in die QNX-Gemeinde zu integrieren. QNX hofft, dass daraus eine große, selbständige und motivierte Entwicklergemeinde erwächst. Auf QDN werden eine Reihe von Support-Leistungen zur Verfügung gestellt, dazu gehören etwa der Informationsaustausch in Newsgroups, FAQs, technische Hintergrundinformationen, Upgrades und kostenlose Software.

"Unser Ziel ist einfach. Wir wollen, dass ein Drittel der über 400 Millionen [Information-Appliances], die laut Analysten bis 2003 existieren werden, auf der QNX-Echtzeitplattform basieren", sagte Gordon Bell, Präsident von QNX, zu den ehrgeizigen Plänen des Unternehmens.

Entwickler können sich ab sofort unter get.qnx.com registrieren, um eine Kopie der QNX-Echtzeitplattform zu erhalten. Die Plattform wird im Mai für einen ausgewählten Kreis an Entwicklern sowie für die Teilnehmer der QNX2000-Konferenz verfügbar sein. Die breite Öffentlichkeit kann die QNX-Plattform ab Sommer aus dem Internet herunterladen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. (-79%) 4,25€
  4. 42,49€

Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /