• IT-Karriere:
  • Services:

Studie will zur gezielten Kundenansprache verhelfen

"Kontakter" sind relative Novizen im Internet und auf der Suche nach Gründen für die Nutzung des Web - sie versuchen herauszufinden, was angeboten wird und was sich lohnt. Ihr Anteil an den aktiven Nutzern liegt bei 36 Prozent, 40 Prozent von ihnen verfügen seit weniger als zwei Jahren über einen Zugang und nur 42 Prozent dieser Gruppe haben bereits etwas online erworben - der Durchschnitt aller aktiven Nutzer liegt bei 61 Prozent. "Kontakter" nutzen das Internet häufig zur Kommunikation, um Anschluss zu finden, Online-Chatrooms aufzusuchen und Grußkarten an Freunde zu versenden. Jedoch ist ihr Potenzial für eine Nutzungsausweitung groß, Anbieter können ihre Gewohnheiten mitgestalten und sie so zu Mitgliedern eines attraktiveren Segments wie dem der "Vereinfacher" machen.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart, Wien (Österreich)

"Unternehmen mit einer sehr starken Offline-Präsenz sind vielleicht im Vorteil, wenn es darum geht, dieses Anfängersegment zu erreichen", erklärt McKinsey Director Forsyth, "weil Kontakter sich wahrscheinlich eher als erfahrenere Internet-Nutzer auf Offline-Marken verlassen, die sie bereits kennen." Um "Kontakter" für sich zu gewinnen, müssen Sites für erstmalige Besucher leicht zugänglich sein und ihren Nutzen unmittelbar verständlich machen. Links zu anderen Sites oder Community-Features können dazu beitragen, dass das Internet weniger einschüchternd wirkt.

Im Gegensatz zu den suchenden "Kontaktern" sind die "Händler" vor allem einer Möglichkeit des Internet leidenschaftlich ergeben: dem Aufspüren von Deals. Obwohl sie nur acht Prozent der aktiven Online-Nutzer ausmachen und etwas weniger Zeit online verbringen als der durchschnittliche Nutzer, stellen sie beispielsweise 52 Prozent aller eBay-Besucher dar. Damit eine Site für einen "Händler" attraktiv ist und von ihm wiederholt besucht wird, muss sie ihn sowohl verstandesmäßig als auch emotional ansprechen und seinem Bedürfnis nach wettbewerbsfähiger Preisgestaltung, Kitzel beim "Aufspüren" und seinem Wunsch nach Gemeinschaft Rechnung tragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Studie will zur gezielten Kundenansprache verhelfenStudie will zur gezielten Kundenansprache verhelfen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  2. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  3. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...
  4. 519€ statt 553,30€ im Vergleich

Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /