Abo
  • Services:

Londoner Science Museum per Internet durchstreifen

Intel führt mit Digitopolis durch digitale Welten

Das Londoner Science Museum will ab Juni eine neue, richtungweisende Ausstellung über die modernen Wissenschaften präsentieren. Das renommierte Museum bietet in dem extra dafür geschaffenen "Wellcome Wing" Einblicke in die heutige und zukünftige Welt der Biomedizin und Digitaltechnik. Noch vor der offiziellen Eröffnung können Besucher die Ausstellung virtuell per Internet erleben.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem ehrgeizigen Projekt will das Museum die weltweit führende Ausstellung zeitgenössischer Wissenschaften bieten. Im Mittelpunkt des "Wellcome Wing" steht die Ausstellung "Digitopolis", die durch Unterstützung von Intel realisiert wurde. Sie zeigt die Grundlagen der Digitaltechnik, deren vielfältige Nutzung und führt bis in die Zukunft digitaler Welten.

Stellenmarkt
  1. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen

Mit dem neuen Ausstellungsbereich beschreitet das Science Museum neue Wege: Bereiche der Ausstellung sollen zum Teil täglich oder noch zeitnaher aktualisiert werden - je nachdem, wie schnell es zu Fortschritt und Entwicklung in dem dargestellten Wissenschaftsgebiet kommt.

Bereits vor der offiziellen Eröffnung im Juni können Interessierte ab sofort "Digitopolis" und die anderen Ausstellungsbereiche dreidimensional erleben: www.sciencemuseum.org.uk/wellcome-wing.

Über die Website und mit Hilfe eines VRML-Browsers können Internet-Surfer durch alle vier Ebenen des Wellcome Wing fliegen. Digitopolis befindet sich auf Ebene zwei und folgt fünf zentralen Themen wie Digital Imaging, Digital Sounds und Networking People. Durch klicken auf so genannte "Hot Spots" lassen sich Wissensgebiete in Zukunft vertiefen.

Durch die virtuelle Darstellung der Ausstellung sollen vor allem Lehrer und Schüler profitieren, die so den Unterricht oder einen Museumsbesuch vorbereiten können. Das Museum hofft durch die Online-Umgebung vor allem junge Leute anzuziehen.

Neben der Website unterstützt Intel das Museum über drei Jahre hinweg mit einem Betrag von 1,5 Millionen Pfund vor allem für die Ausstellung "Digitopolis".



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ - Release 19.10.
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)
  4. für 1,99€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)

Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
    PGP/SMIME
    Die wichtigsten Fakten zu Efail

    Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

      •  /