Abo
  • Services:
Anzeige

Londoner Science Museum per Internet durchstreifen

Intel führt mit Digitopolis durch digitale Welten

Das Londoner Science Museum will ab Juni eine neue, richtungweisende Ausstellung über die modernen Wissenschaften präsentieren. Das renommierte Museum bietet in dem extra dafür geschaffenen "Wellcome Wing" Einblicke in die heutige und zukünftige Welt der Biomedizin und Digitaltechnik. Noch vor der offiziellen Eröffnung können Besucher die Ausstellung virtuell per Internet erleben.

Anzeige

Mit dem ehrgeizigen Projekt will das Museum die weltweit führende Ausstellung zeitgenössischer Wissenschaften bieten. Im Mittelpunkt des "Wellcome Wing" steht die Ausstellung "Digitopolis", die durch Unterstützung von Intel realisiert wurde. Sie zeigt die Grundlagen der Digitaltechnik, deren vielfältige Nutzung und führt bis in die Zukunft digitaler Welten.

Mit dem neuen Ausstellungsbereich beschreitet das Science Museum neue Wege: Bereiche der Ausstellung sollen zum Teil täglich oder noch zeitnaher aktualisiert werden - je nachdem, wie schnell es zu Fortschritt und Entwicklung in dem dargestellten Wissenschaftsgebiet kommt.

Bereits vor der offiziellen Eröffnung im Juni können Interessierte ab sofort "Digitopolis" und die anderen Ausstellungsbereiche dreidimensional erleben: www.sciencemuseum.org.uk/wellcome-wing.

Über die Website und mit Hilfe eines VRML-Browsers können Internet-Surfer durch alle vier Ebenen des Wellcome Wing fliegen. Digitopolis befindet sich auf Ebene zwei und folgt fünf zentralen Themen wie Digital Imaging, Digital Sounds und Networking People. Durch klicken auf so genannte "Hot Spots" lassen sich Wissensgebiete in Zukunft vertiefen.

Durch die virtuelle Darstellung der Ausstellung sollen vor allem Lehrer und Schüler profitieren, die so den Unterricht oder einen Museumsbesuch vorbereiten können. Das Museum hofft durch die Online-Umgebung vor allem junge Leute anzuziehen.

Neben der Website unterstützt Intel das Museum über drei Jahre hinweg mit einem Betrag von 1,5 Millionen Pfund vor allem für die Ausstellung "Digitopolis".


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Schlafhorst Zweigniederlassung der Saurer GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  3. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       

  1. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  2. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  3. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  4. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  5. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor

  6. Spielemesse

    Entwickler von Playerunknown's Battlegrounds hält Keynote

  7. Matias Ergo Pro Keyboard im Test

    Die Exzentrische unter den Tastaturen

  8. Deeplearn.js

    Google bringt Deep Learning in den Browser

  9. Satellitennavigation

    Sapcorda will auf Zentimeter genau orten

  10. Nach Beschwerden

    Google löscht Links zu Insolvenzdatenbanken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 3 1300X und 1200 im Test: Harte Gegner für Intels Core i3
Ryzen 3 1300X und 1200 im Test
Harte Gegner für Intels Core i3
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Fälschungen bei Amazon Billigen Celeron als Ryzen 7 verkauft

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. USB Typ C Alternate Mode Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

Computermuseum Stuttgart: Als Computer noch ganze Räume füllten
Computermuseum Stuttgart
Als Computer noch ganze Räume füllten
  1. Microsoft Neues Windows unterstützt vier CPUs und 6 TByte RAM
  2. 8x M.2 Seagates 64-Terabyte-SSD nutzt 16 PCIe-Gen3-Lanes
  3. Deep Learning IBM stellt Rekord für Bilderkennung auf

  1. Re: Keine menschliche Interaktion gewünscht

    AllDayPiano | 15:21

  2. Re: Überschrift nicht ganz so klar

    genussge | 15:21

  3. Re: Geheimtipp für nicht-Prime-Kunden

    Otto d.O. | 15:20

  4. Titel Artikel

    Desertdelphin | 15:18

  5. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    Friko44 | 15:18


  1. 15:02

  2. 14:49

  3. 13:50

  4. 13:27

  5. 13:11

  6. 12:20

  7. 12:01

  8. 11:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel