Abo
  • Services:

Microsoft stellt optische Trackballs vor

IntelliEye-Technologie nun auch für Trackballs

Microsoft stellt auf der Comdex zwei neue optische Trackballs vor. Der Microsoft TrackBall Explorer und der TrackBall Optical basieren beide auf der IntelliEye-Technologie, die bereits bei Microsoft-IntelliEye-Mäusen zum Einsatz kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der silberfarbene TrackBall Explorer mit dem Zeigefinger bedient wird, sitzt die Kugel beim TrackBall Optical am Daumen. Beide Trackballs werden per USB angeschlossen und bieten fünf frei programmierbare Tasten inklusive einem Scrollrad.

Stellenmarkt
  1. Aktion Mensch e.V., Bonn
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Mit der IntelliEye-Technologie hat Microsoft eine Möglichkeit geschaffen, eine Maus ohne Kugel zu bauen, die nicht die üblichen Probleme optischer Mäuse mit sich bringt. Die Intelli-Mäuse funktionieren auf jedem Untergrund und erlauben ein spürbar genaueres Positionieren des Mauszeigers.

Der TrackBall Optical und der TrackBall Explorer sollen ab Oktober in den USA für Windows und Mac erhältlich sein. Als Preis gibt Microsoft 44,95 US-Dollar für den TrackBall Optical und 64,95 US-Dollar für den TrackBall Explorer an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 2,49€
  3. 25,99€
  4. 24,99€

Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /