Abo
  • Services:
Anzeige

T-Online-Aktie startet mit minimalem Plus (update)

Erster Kurs für T-Online bei 28,50 Euro - Aktie kann im Handelsverlauf zulegen

In einem denkbar ungünstigen Umfeld begann heute der Handel der T-Online-Aktie am Frankfurter Neuen Markt. Der Eröffnungskurs für das Papier des Online-Dienstes lag auf dem Frankfurter Parkett bei 28,50 Euro.

Anzeige

Im Handelsverlauf konnte sich das Papier bis zum Mittag allerdings behaupten und kletterte auf über 33,- Euro.

Am Samstag war der Ausgabepreis der T-Online-Aktien am unteren Ende der Bookbuilding-Spanne mit 27 Euro festgesetzt worden. Damit wollte man, so die Telekom, den Preis an die gegenwärtig äußerst schlechten Börsenbedingungen anpassen - am Freitag stürzten in New York die Kurse auf breiter Front.

Am Montag zogen zunächst die Börsen in Asien nach, der Nikkei 225 in Tokio gab knapp 5 Prozent ab.

Der Nemax eröffnete am Montag mit einem Minus von 7,7 Prozent und folgte damit ebenfalls der Entwicklung der US-Technologiebörse am Freitag. Der Dax gab zu Beginn 3,8 Prozent ab.

Bei der Zuteilung wird jeder dritte Zeichner mit 25 Aktien beglückt. Insgesamt dürfen sich grob zwei Millionen Privatinvestoren über die Zuteilung freuen. Die Teilnehmer der berüchtigten Umfrage auf T-Online wurden nicht in das Losverfahren einbezogen und erhielten mit 35 Aktien zehn Aktien mehr als die anderen Zeichner.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    HubertHans | 01:27

  2. Re: Guter Trend auf Golem

    FreiGeistler | 01:09

  3. Re: Leider verpennt

    quineloe | 01:06

  4. Re: "Es sei nicht einzusehen, dass Netflix an die...

    Der Held vom... | 01:00

  5. Re: Gefunden...

    FreiGeistler | 00:20


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel