• IT-Karriere:
  • Services:

Activision setzt auf Onlinespiele & Next-Generation-Konsolen

Restrukturierung verlangt Opfer

Activision wird sich durch eine Umstrukturierung auf die Konsolen-Systeme der nächsten Generation und auf das Internet konzentrieren. Zusätzlich wird der Entwickler, Publisher und Distributor von Anwender- und Unterhaltungssoftware in Zukunft stärker auf den Direktvertrieb setzen. Einige unrentable Spiele werden zudem keine Fortsetzungen mehr erfahren, dazu gehören leider auch einige gute Titel.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen der Umstrukturierung wird die Activision-Tochter Expert Software, ein Anbieter von Niedrigpreis-Softwaretiteln, in HeadGames eingegliedert. Der preisgünstige Softwarebereich wird so auf eine Geschäftseinheit reduziert. Als Teil der Konsolidierung stellt Activision mehrere Produktlinien von Expert ein und baut dort eine beträchtliche Anzahl an Stellen ab.

Inhalt:
  1. Activision setzt auf Onlinespiele & Next-Generation-Konsolen
  2. Activision setzt auf Onlinespiele & Next-Generation-Konsolen

"Wir haben bereits mit der Zusammenlegung von Expert Software und HeadGames Publishing begonnen, inklusive der Schließung des Experts Hauptsitzes in Miami. Diese Maßnahmen werden unseren preisgünstigen Softwarebereich weitaus profitabler machen", erklärt Ron Doornink, President und COO von Activision Inc. den Schritt.

Activision hat zudem sein Produktportfolio geprüft und entschieden, mehrere Produktlinien einzustellen, "die kein Potenzial für Next-Generation-Konsolen oder Online-Spiele bieten oder sich als nicht ausreichend profitabel erwiesen haben", so die Pressemitteilung. Betroffen sind - zum Leidwesen vieler Fans - die Marken Jack Nicklaus, Heavy Gear, Interstate und Battlezone. Zwar ist gerade Battlezone eher ein Netzwerk- und Onlinespiel, doch verkaufte es sich trotz guter Testberichte nicht sonderlich gut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Activision setzt auf Onlinespiele & Next-Generation-Konsolen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /