Activision setzt auf Onlinespiele & Next-Generation-Konsolen

"Wir sind einzig und allein auf Programme konzentriert, die gewinnbringend für unsere Aktionäre sind. Die hier und heute erläuterten Maßnahmen verleihen uns eine solide finanzielle Basis, von der aus wir unsere wichtigsten Wachstumsziele verfolgen können - einer der führenden Softwareentwickler für Next-Generation-Konsolen zu werden und unsere Internet-Pläne erfolgreich umzusetzen", so Doornink weiter.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (m/w/d)
    GRUNER AG, Wehingen
  2. Analyst:in für Schaden- und Netzwerkcontrolling
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Des Weiteren setzt Activision auf einen verstärkten Direktvertrieb und plant den Ausbau seines Direkt-Distributionssystems in den USA, Kanada, Europa und im pazifischen Raum sowie eine Umstrukturierung seiner weltweiten Distributionskanäle durch eine erhebliche Reduzierung der Distributoren. "Unser Ziel ist es, unsere Gewinnspanne zu erhöhen, indem wir sowohl im amerikanischen Raum als auch weltweit mehr Kunden direkt bedienen und engere Beziehungen zu weniger Distributoren aufbauen", erklärt Doornink.

Activision verbuchte im zum 31. März 1999 ausgelaufenen Geschäftsjahr Umsätze von 436 Millionen US-Dollar.

Für das Geschäftsjahr 2000 erwartet Activision eine Steigerung des Nettoumsatzes um rund 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr und eine Zunahme des bereinigten Gewinns pro Aktie (ohne Umstrukturierungsausgaben) von circa 20 Prozent.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für das Geschäftsjahr 2001 rechnet das Unternehmen mit einem im Plan liegenden Nettoumsatz und einem mit dem Geschäftsjahr 2000 (ohne Umstrukturierungsausgaben) vergleichbaren Gewinn pro Aktie. Durch die späten Erscheinungstermine und saisonale Einflüsse werden die stärksten Umsätze jedoch erst im zweiten Quartal erwirtschaftet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Activision setzt auf Onlinespiele & Next-Generation-Konsolen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /