• IT-Karriere:
  • Services:

3D-E-Labor: Schaltkreise erst testen, dann nachbauen

Software für Elektronik-Bastler, Lehrer und Schüler

In diesem Monat bringt Sybex ein günstiges virtuelles 3D-Elektroniklabor für Windows-PCs auf den Markt, mit dessen Hilfe lernwillige oder experimentierfreudige Elektronik-Bastler Schaltkreise ausprobieren können "bis der Kopf raucht", ohne dabei von kostspieligem Bauteilverschleiß heimgesucht zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab April erhältlich
Ab April erhältlich
30 analoge und digitale 3D-Komponenten können im 3D-Elektroniklabor per Drag and Drop auf die Arbeitsfläche gezogen und mit der Maus verdrahtet werden. Über 100 vorbereitete Experimente sollen zur Verfügung stehen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. IOSS - Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH, Radolfzell

Die Software richtet sich vor allem an Schüler, Lehrer und Elektronik-Interessierte, die den Umgang mit Elektrizität und Elektronik erlernen wollen. Batterien, Widerstände, Dioden, LEDs, Transistoren, Logik-Gatter, Flip-Flops und integrierte Schaltkreise stehen in den virtuellen Laborregalen und laden zum Experimentieren ein.

Verändern die Laboranten die Werte von Komponenten, können sie laut Sybex die Konsequenzen sofort beobachten: Beispielsweise brennen Glühbirnen sichtbar heller und drehen Motoren sich hörbar schneller, wenn die Spannung erhöht wird. Bei zu hoher Spannung platzt die Glühbirne, der Lautsprecher brennt durch.

Entstandene Fehler können über die Funktion Reparieren beseitigt werden und eine funktionierende Schaltung gebaut werden. Spannungen und Ströme können zudem nicht nur berechnet, sondern auch hergeleitet oder mathematisch beschrieben werden.

Das 3D-Elektroniklabor (ISBN: 3-8155-9690-4) ist ab 28. April für 59,95 DM auf CD-ROM im Buch- und Fachhandel erhältlich. Ein 48-seitiges Handbuch wird mitgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,61€
  2. (-58%) 16,99€
  3. 2,99€
  4. (-28%) 17,99€

Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /